Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Formgebung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Formgebung · Nominativ Plural: Formgebungen
Aussprache 
Worttrennung Form-ge-bung
Wortzerlegung Form geben -ung
eWDG

Bedeutung

äußere Gestaltung
Beispiele:
eine gute, einfache, strenge, eigentümliche Formgebung
die technische, industrielle Formgebung
die Formgebung eines Autos, Flugzeugs
die Formgebung einer Vase, von Möbeln
der Giebel in seiner reizvollen Formgebung
die Formgebung der Gebrauchsgegenstände verbessern

Thesaurus

Synonymgruppe
Art · Fasson · Formgebung · Gepräge · Machart · Stil · Weise  ●  Duktus  geh. · Manier  geh., altertümelnd
Assoziationen
Synonymgruppe
Synonymgruppe
Design · Formgebung · Gestaltung

Typische Verbindungen zu ›Formgebung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Formgebung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Formgebung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber daran hatte der „Rat für Formgebung“ wohl auch nicht gedacht. [Die Zeit, 03.10.1969, Nr. 40]
Die Formgebung ohne runde Ecken erinnert an den Stil der fünfziger Jahre. [Süddeutsche Zeitung, 27.07.1999]
Seine Formgebung müsse der des natürlichen Gelenks so nachempfunden sein, damit die enormen Belastungen physiologisch verträglich an den Knochen abgeleitet würden. [Süddeutsche Zeitung, 25.10.1997]
In der Formgebung tritt mehr und mehr das additive Verfahren an die Stelle thematischer Arbeit. [Weissmann, John S.: Lajtha. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 45586]
Bei Braun war die Formgebung ein organischer Prozess zwischen Gestaltern und Technikern. [Die Zeit, 18.10.2010, Nr. 42]
Zitationshilfe
„Formgebung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Formgebung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Formfrage
Formfleisch
Formfehler
Formfaktor
Formerfordernis
Formgedächtnis
Formgefühl
Formgesetz
Formgestalter
Formgestaltung