Forschergeist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Forschergeist(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung For-scher-geist
Wortzerlegung Forscher Geist1
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
der kühne Forschergeist des Erfinders

Typische Verbindungen zu ›Forschergeist‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Forschergeist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Forschergeist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die stolze Geschichte ihrer Versammlungen ist die jüngere Geschichte des deutschen Forschergeistes überhaupt. [Die Zeit, 02.11.1950, Nr. 44]
Denn wie das so ist mit dem Forschergeist, eine gute Idee alleine genügt nicht. [Süddeutsche Zeitung, 19.11.2001]
Andererseits gibt sich deutscher Forschergeist so schnell auch wieder nicht geschlagen. [Süddeutsche Zeitung, 19.04.1994]
Knapp und verständlich für die Medien zu formulieren – das fällt vielen Forschergeistern nicht gerade leicht. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.1996]
Worauf die geschäftstüchtige Dame mit unerwartet spitzfindigem Forschergeist hinaus will, wird schnell klar. [Süddeutsche Zeitung, 26.03.1996]
Zitationshilfe
„Forschergeist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Forschergeist>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Forscherfreude
Forscherdrang
Forscherblick
Forscherarbeit
Forscher
Forschergemeinschaft
Forschergruppe
Forscherin
Forscherleben
Forscherteam