Forschertrieb, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung For-scher-trieb
Wortzerlegung ForscherTrieb
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
von einem unbändigen Forschertrieb besessen sein

Verwendungsbeispiele für ›Forschertrieb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gar so ernsthaft kann mein Forschertrieb also doch noch nicht gewesen sein.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 2
In einem Range bricht sehr bald der Forschertrieb des Fahrers durch.
Die Zeit, 01.04.2002, Nr. 13
Bei Erwachsenen lässt sich der Forschertrieb nicht so einfach drosseln.
Der Tagesspiegel, 03.02.2002
Doch mit satanischem Forschertrieb jagt Baumeister die Quelle seiner Grundlagenforschung.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.2001
Das Geschenk, das den Forschertrieb des jungen Tüftlers Hubert Hirschlag weckte, lag unter dem Weihnachtsbaum.
Die Zeit, 04.06.1998, Nr. 24
Zitationshilfe
„Forschertrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Forschertrieb>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Forscherteam
Forscherleben
forscherisch
Forscherin
Forschergruppe
Forschheit
Forschung
Forschungsabteilung
Forschungsaktivität
Forschungsamt