Forschungsgebiet, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Forschungsgebiet(e)s · Nominativ Plural: Forschungsgebiete
Aussprache
WorttrennungFor-schungs-ge-biet
WortzerlegungForschungGebiet
ZDL-Verweisartikel, 2020

Bedeutung

Wissenschaft
Beispiele:
Gravitationswellen sind eines der spektakulärsten Forschungsgebiete der Astrophysik. [ARD tagesschau vom 16.10.2017, Untertitelung des NDR (16.10.2017)]
Provenienzkunde, die Wissenschaft von der Herkunft von Sammlerstücken, ist ein eigenes Forschungsgebiet geworden. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.2018]
Zu seinem [Eduard Goldstückers] Forschungsgebiet wurde die deutschsprachige Prager Literatur, zum Zentrum das Werk von Franz Kafka[…]. [Berliner Zeitung, 26.10.2000]
Der Angriff der Krebszellen auf die Blutadern ist eines der wichtigsten Forschungsgebiete der modernen Medizin. [Bild, 21.01.2000]
Eine Aufgabe der Zukunft wird es sein, auf diesem äußerst fruchtbaren Forschungsgebiet [der Bodenarten] weiter zu bauen und auf diese Weise die exakte klimatologisch-geologische Bodenkunde der Zukunft zu schaffen. [Vageler, Paul: Bodenkunde, Berlin: de Gruyter 1921, S. 54. Zitiert nach: Vageler, Paul: Bodenkunde, Leipzig: Göschen 1909.]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein interdisziplinäres, zukunftsträchtiges, vielversprechendes, bevorzugtes, ureigenes Forschungsgebiet
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Forschungsgebiet an einer Schnittstelle [zu einem anderen]
als Akkusativobjekt: ein Forschungsgebiet erschließen, eröffnen
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Pionier auf einem Forschungsgebiet

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Kunde · ↗Bereich · ↗Disziplin · ↗Domäne · ↗Fach · ↗Fachbereich · ↗Fachdisziplin · ↗Fachgebiet · ↗Fachrichtung · Forschungsgebiet · ↗Gebiet · ↗Lehrfach · ↗Sachgebiet · ↗Sparte · ↗Spezialdisziplin · ↗Spezialgebiet · ↗Teildisziplin · ↗Teilgebiet · ↗Wissenschaftsdisziplin · ↗Wissenschaftszweig · ↗Wissenszweig
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Forschungsgebiet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einblick Medizin Physik Pionier Psychologie Schnittstelle aktuell bearbeitet bestimmt bevorzugt eigentlich erschließen etablieren faszinierend fruchtbar heiß interdisziplinär interessant jung neu spannend speziell umstritten vernachlässigt verschieden verwandt wichtig zentral zukunftsträchtig zuwenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Forschungsgebiet‹.

Verwendungsbeispiele für ›Forschungsgebiet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Woran das liegt, ist eine der großen Fragen ihres Forschungsgebiets.
Die Zeit, 21.11.2011, Nr. 47
Aber in diesem jungen Forschungsgebiet steckt noch viel Musik drin.
Der Tagesspiegel, 23.05.2002
Während sich die Analyse der Steuerung motorischen Verhaltens zu einem eigenen Forschungsgebiet entwickelt hat, sind die Untersuchungen zur Steuerung geistigen Verhaltens konzeptionell heterogen.
Hoffmann, Joachim: Kognitive Psychologie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 28557
In der letzten Zeit sind auch eine Reihe von Organisationen auf diesem Forschungsgebiet geschaffen worden.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 398
Ich sichtete Literatur zum neuen Forschungsgebiet, stets begleitet vom Blick in den ausgehenden matschigen Winter hinter den Fenstern des Instituts.
Woelk, Ulrich: Freigang. Verlag S. Fischer, Frankfurt 1990, S. 58
Zitationshilfe
„Forschungsgebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Forschungsgebiet>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Forschungsfreiheit
Forschungsfrage
Forschungsförderung
Forschungsflugzeug
Forschungsfeld
Forschungsgegenstand
Forschungsgeld
Forschungsgemeinschaft
Forschungsgeschichte
forschungsgeschichtlich