Forschungshypothese, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Forschungshypothese · Nominativ Plural: Forschungshypothesen
Worttrennung For-schungs-hy-po-the-se

Verwendungsbeispiele für ›Forschungshypothese‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was jedoch als Forschungshypothese für eine Spezialwissenschaft wertvoll sein mag, kann für das Verhalten der Menschen fatal sein.
Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, Frankfurt a.M: Klostermann 1985 [1929], S. 15
Das gilt auch noch für jene radikalen Gegner, die hinter jeder soziobiologischen Forschungshypothese gleich Faschismus wittern und daher die Soziobiologie am liebsten ganz verbieten möchten.
Die Zeit, 03.07.2000, Nr. 27
Zitationshilfe
„Forschungshypothese“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Forschungshypothese>, abgerufen am 27.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Forschungsgruppenleiter
Forschungsgruppe
Forschungsgesellschaft
forschungsgeschichtlich
Forschungsgeschichte
Forschungsinstitut
Forschungsinstitution
Forschungsinstrument
forschungsintensiv
Forschungsinteresse