Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Forschungshypothese, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Forschungshypothese · Nominativ Plural: Forschungshypothesen
Worttrennung For-schungs-hy-po-the-se
Wortzerlegung Forschung Hypothese

Verwendungsbeispiele für ›Forschungshypothese‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was jedoch als Forschungshypothese für eine Spezialwissenschaft wertvoll sein mag, kann für das Verhalten der Menschen fatal sein. [Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, Frankfurt a.M: Klostermann 1985 [1929], S. 15]
Das gilt auch noch für jene radikalen Gegner, die hinter jeder soziobiologischen Forschungshypothese gleich Faschismus wittern und daher die Soziobiologie am liebsten ganz verbieten möchten. [Die Zeit, 03.07.2000, Nr. 27]
Zitationshilfe
„Forschungshypothese“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Forschungshypothese>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Forschungsgruppenleiter
Forschungsgruppe
Forschungsgesellschaft
Forschungsgeschichte
Forschungsgemeinschaft
Forschungsinfrastruktur
Forschungsinstitut
Forschungsinstitution
Forschungsinstrument
Forschungsinteresse