Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Forschungsinstitut, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Forschungsinstitut(e)s · Nominativ Plural: Forschungsinstitute
Aussprache 
Worttrennung For-schungs-in-sti-tut · For-schungs-ins-ti-tut
Wortzerlegung Forschung Institut
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Spezialuntersuchungen in einem Forschungsinstitut anstellen

Thesaurus

Synonymgruppe
Forschungsanstalt · Forschungsinstitut · Forschungsstätte · Forschungszentrum  ●  Forschungseinrichtung  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Forschungsinstitut‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Forschungsinstitut‹.

Verwendungsbeispiele für ›Forschungsinstitut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Forschungsinstitut des A. beschäftigte sich hauptsächlich mit ökonomischen Forschungen auf dem Gebiet der Preise. [Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7442]
In China dagegen legt man selbst im entlegensten Forschungsinstitut Wert auf den korrekten Titel. [Die Zeit, 16.09.1999, Nr. 38]
Maia hat Arbeit in einem Forschungsinstitut, aber nichts zu tun. [Die Zeit, 30.08.1996, Nr. 36]
Ihnen werden auch die wissenschaftlichen Forschungsinstitute der Zweige unterstellt sein. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]]
Jahr für Jahr sitzen in den amerikanischen Forschungsinstituten Hunderttausend europäische Forscher. [Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Forschungsinstitut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Forschungsinstitut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Forschungsinfrastruktur
Forschungshypothese
Forschungsgruppenleiter
Forschungsgruppe
Forschungsgesellschaft
Forschungsinstitution
Forschungsinstrument
Forschungsinteresse
Forschungskapazität
Forschungskomplex