Forschungsrat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Forschungsrat(e)s · Nominativ Plural: Forschungsräte
Aussprache  [ˈfɔʁʃʊŋsˌʀaːt]
Worttrennung For-schungs-rat
Wortzerlegung  Forschung Rat
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
sich der Wissenschaftsförderung und dem Forschungstransfer widmendes, koordinierendes und beratendes wissenschaftspolitisches Expertengremium
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der Europäische, der Nationale Forschungsrat
als Genitivattribut: die Präsidentin des Forschungsrats
Beispiele:
der Forschungsrat wurde zu einer Sitzung einberufenWDG
Der Forschungsrat [der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen] veranstaltet alle zwei Jahre eine Konferenz, die Menschen aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Gesellschaft zusammenbringt[…]. Genauso vergibt der Forschungsrat alle zwei Jahre im Namen der DGVN einen Preis für eine herausragende Dissertation zu einem UN‑Thema. Neben der Gremien‑, Veranstaltungs‑ und Publikationsarbeit sind die Mitglieder des Forschungsrats auch in der Politikberatung aktiv. [DGVN-Forschungsrat, aufgerufen am 17.11.2019]
Der Forschungsrat [des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn] hat die Aufgabe, das Institut bei der Entwicklung kurz‑ und mittelfristiger Forschungsschwerpunkte zu unterstützen und deren Umsetzung zu begleiten. Er fördert darüber hinaus das Zusammenwirken des Instituts mit der Wissenschaft, der mittelständischen Wirtschaft, deren Verbänden und der Verwaltung. [Gremien, aufgerufen am 10.05.2020]
Besonderes Anliegen [bei einem wissenschaftspolitischen Beratungstreffen] war dem Forschungsrat die Diskussion zur Forschungsinfrastruktur in Österreich. Eine vom Forschungsrat beauftragte Studie hat u.a. einen Finanzierungsbedarf für die Jahre 2010 bis 2014 von ca. 220 Mio. Euro pro Jahr ergeben. [Wissenschaft und Forschung in Österreich, 09.11.2011, aufgerufen am 23.09.2020]
Dieter Imboden, der Forschungsratspräsident des Schweizerischen Nationalfonds, wird ab 2009 als erster Schweizer die Vereinigung der Präsidenten europäischer Forschungsräte präsidieren. [Neue Zürcher Zeitung, 15.10.2008]
DDRDie Mitglieder des Forschungsrates [der DDR] werden die Perspektive und die grundsätzliche Lenkung der naturwissenschaftlich‑technischen Forschung und Entwicklung festlegen, und sie werden mit Hilfe ihrer Vollmachten die Forschungsarbeiten zwischen der Akademie der Wissenschaften, den Fachministerien, Universitäten, Hochschulen und Großbetrieben koordinieren. Der Forschungsrat der DDR umfaßt 45 Mitglieder, welche die verschiedenartigsten und wichtigsten Fachgebiete der Wissenschaft und Technik vertreten. […] Es wird seine Aufgabe sein, die Perspektive der naturwissenschaftlichen und technischen Forschung und der neuen, modernen Technik festzulegen, die Maßnahmen zur Einführung der neuen Technik zu lenken und zu koordinieren sowie die großen Erfordernisse der Perspektive unserer Volkswirtschaft weitsichtig zu planen. [Neues Deutschland, 23.08.1957]
2.
metonymisch Mitglied eines wissenschaftlichen, wissenschaftspolitischen (Beratungs-)‍Gremiums
Beispiele:
Alexander Grob, Psychologe an der Universität Basel, ist der Initiator des Briefs [in dem das Schweizer Nationale Forschungprogramm »Covid-19« kritisiert wird]. Er habe keine amtierenden Forschungsräte zur Unterzeichnung eingeladen, um sie nicht in einen Loyalitätskonflikt zu führen, sagt er. [Die Pandemie ist nicht nur ein medizinisches Problem, 14.05.2020, aufgerufen am 17.07.2020]
Für zwei Ratsmitglieder [des Rats für Forschung und Technologieentwicklung] ist am 5. September [2020] definitiv Schluss: nämlich für Forschungsrats‑Chef Hannes Androsch und seinen Stellvertreter, den Genetiker Markus Hengstschläger. Sie haben bereits zwei Amtszeiten hinter sich und scheiden jedenfalls aus. [Umweltministerin Leonore] Gewessler und [Wissenschaftsminister Heinz] Faßmann dankten den Forschungsräten[…] für ihr bisheriges Engagement. Sie hätten damit »einen wesentlichen Beitrag für die Forschungslandschaft in Österreich« geleistet, betonten die Minister. [Forschungsrat führt seine Geschäfte interimistisch weiter, 04.09.2020, aufgerufen am 11.09.2020]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Forschungsrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Forschungsrat‹.

Zitationshilfe
„Forschungsrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Forschungsrat>, abgerufen am 05.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Forschungsrakete
Forschungsprozess
Forschungsprojekt
Forschungsprogramm
Forschungsproblem
Forschungsreaktor
Forschungsreise
Forschungsreisende
Forschungsresultat
Forschungsrichtung