Forschungsstrategie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Forschungsstrategie · Nominativ Plural: Forschungsstrategien
WorttrennungFor-schungs-stra-te-gie

Typische Verbindungen
computergeneriert

reduktionistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Forschungsstrategie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist also nicht nur eine Frage der Forschungsstrategie; die entwickelten Medikamente müßten auch erschwinglich sein in der Anwendung.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1996
Die analytische Reduktion ist die erfolgreichste Forschungsstrategie, die je ersonnen wurde.
Die Zeit, 14.03.1986, Nr. 11
Die Ergebnisse scheinen reduktionistische Forschungsstrategien zu bestätigen, die mentale Vorgänge allein aus beobachtbaren physiologischen Bedingungen erklären wollen.
Der Tagesspiegel, 14.11.2004
Diese Auseinandersetzungen sind fruchtbar, insoweit sie sich um Konzepte, Methoden und Forschungsstrategien drehen.
Semmer, Norbert: Streß. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 22074
Auf europäischer Ebene sollen bei einer Fachtagung Anfang Dezember die Weichen für die künftige Forschungsstrategie gestellt werden.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.1996
Zitationshilfe
„Forschungsstrategie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Forschungsstrategie>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Forschungsstipendium
Forschungsstelle
Forschungsstätte
Forschungsstation
Forschungsstandort
Forschungsstudent
Forschungsstudium
Forschungstätigkeit
Forschungsteam
Forschungstechnologie