Fortbildungsschule, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFort-bil-dungs-schu-le
WortzerlegungFortbildungSchule
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet Schule, deren Besuch nach Abschluss der Volksschule zum Erwerb beruflichen Wissens und zur Erweiterung der Allgemeinbildung dient
Beispiel:
der Lehrling nahm am Unterricht in der Fortbildungsschule teil

Typische Verbindungen
computergeneriert

gewerblich kaufmännisch obligatorisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fortbildungsschule‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Davon weiß der Schulunterricht nichts, davon wissen die Fortbildungsschulen nichts.
Tucholsky, Kurt: Deutsche Richter. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 8814
Zur Ausbildung des Handwerkers kommt neben der Werkstätte und dem Meister die Fortbildungsschule.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 01.03.1907
Zur Schulabteilung gehört ferner eine Fortbildungsschule und der Fachunterricht durch die Meister.
Biesalski, K.: Krüppelwesen. In: Grotjahn, Alfred u. Kaup, J. (Hgg.) Handwörterbuch der sozialen Hygiene, Leipzig: Vogel 1912, S. 1060
In der Volksschule und auch in der Fortbildungsschule fehlt doch immer noch das rechte Verständnis für derartige Belehrungen.
Jahrbuch des Vereins für wissenschaftliche Pädagogik, 1909, Bd. 41
Die Fortbildungsschule für Knaben und Mädchen, mit längerem Besuch, hat den Abschluß zu bilden.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1901, Nr. 1, Bd. 53
Zitationshilfe
„Fortbildungsschule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fortbildungsschule>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fortbildungsprogramm
Fortbildungsmaßnahme
Fortbildungskursus
Fortbildungskurs
Fortbildungsangebot
Fortbildungsseminar
Fortbildungsveranstaltung
fortblasen
fortbleiben
fortbrausen