Fortführer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fortführers · Nominativ Plural: Fortführer
Worttrennung Fort-füh-rer
Wortzerlegung fortführen -er

Verwendungsbeispiele für ›Fortführer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So ist es verständlich und begründet, daß er als der angesehenste Fortführer der Sachsschen Kunst hochgeachtet wurde. [Husmann, Heinrich: Hager. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 31100]
Beide erwiesen sich erneut als kluge Fortführer der inzwischen Manier gewordenen Ideen des Ehepaars Herrmann. [Die Welt, 28.06.2002]
Nach ersten Arbeiten in Urbino kam er 1555 und erneut 1560 nach Rom und gehörte hier zu den wichtigsten Fortführern der Raffael‑Tradition an. [o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 28015]
Man bewunderte Mariano in den Staaten eigentlich als Fortführer der Charlie‑Parker‑Tradition. [Die Welt, 12.11.2003]
Als Fortführer der linearen Arabeske reagiert Füssli anders als Goya. [Hofmann, Werner: Das irdische Paradies, München: Prestel 1991 [1960], S. 38]
Zitationshilfe
„Fortführer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fortf%C3%BChrer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fortfall
Fortexistenz
Fortepiano
Fortepedal
Fortentwicklung
Fortführung
Fortgang
Fortgeltung
Fortgeschrittene
Fortgeschrittenenkurs