Fortpflanzungsorgan

Grammatik Substantiv
Worttrennung Fort-pflan-zungs-or-gan

Thesaurus

Synonymgruppe
Fortpflanzungsorgan · Genital · Geschlechtsorgan · Geschlechtsteil · primäres Geschlechtsmerkmal
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Fortpflanzungsorgan‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fortpflanzungsorgan‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fortpflanzungsorgan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht um den Mann, genauer gesagt um die männlichen Fortpflanzungsorgane.
Die Zeit, 20.02.2012, Nr. 08
Nicht jeder kennt jedoch den raffinierten Bau der Fortpflanzungsorgane im Blüteninneren.
Der Tagesspiegel, 23.04.2005
Pflanzen schützen ihre Fortpflanzungsorgane durch bewegliche Konstruktionen, die je nach Bedarf geöffnet oder geschlossen werden.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.2001
Um etwa Erbkrankheiten endgültig auszurotten, müßte das Erbgut in den Fortpflanzungsorganen verändert werden.
Die Welt, 21.04.1999
Es ist verantwortlich für die Regulation des Stoffwechsels, am Aufbau von Muskulatur und Bindegewebe, sorgt für die Funktion der Hirnanhangdrüse und der Fortpflanzungsorgane.
Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 18
Zitationshilfe
„Fortpflanzungsorgan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fortpflanzungsorgan>, abgerufen am 19.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fortpflanzungsmedizin
Fortpflanzungsgeschwindigkeit
Fortpflanzungsfähigkeit
fortpflanzungsfähig
Fortpflanzungsbereitschaft
Fortpflanzungsrate
fortpflanzungsreif
Fortpflanzungstrieb
fortpflanzungsunfähig
Fortpflanzungsvorgang