Fortpflanzungsorgan

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFort-pflan-zungs-or-gan

Thesaurus

Synonymgruppe
Fortpflanzungsorgan · Genital · ↗Geschlechtsorgan · ↗Geschlechtsteil · primäres Geschlechtsmerkmal
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Gebärmutter  ●  ↗Uterus  fachspr.
  • Scheide  ●  ↗Fotze  vulg. · Fut  vulg. · Haartruhe  vulg., Rotwelsch · ↗Loch  vulg. · ↗Muschi  ugs. · ↗Möse  vulg. · Pussy  ugs. · ↗Spalte  vulg. · ↗Vagina  fachspr. · Venusspalte  vulg. · Votze  vulg. · ↗Vulva  fachspr. · ↗Yoni  fachspr.
  • Scheidenvorhof · weibliche Scham  ●  ↗Dose  vulg. · ↗Fotze  derb · ↗Muschi  ugs. · ↗Möse  vulg. · ↗Pflaume  vulg. · ↗Vulva  fachspr. · äußere weibliche Geschlechtsteile  ugs.
  • Glied · ↗Prachtexemplar · männliches Glied  ●  (jemandes) bestes Stück  verhüllend · ↗Penis  Hauptform · ↗Schaft  fig. · gutes Stück  verhüllend · ↗Bolzen  derb · ↗Dödel  ugs. · Kindermacher  ugs. · Lörres  ugs., rheinisch · ↗Lümmel  ugs. · ↗Phallus  fachspr. · ↗Piephahn  ugs. · ↗Piepmatz  ugs. · Pillemann  ugs., rheinisch · Pillemännchen  ugs., rheinisch, verniedlichend · ↗Pillermann  ugs. · ↗Pimmel  derb · Pimmelmann  derb · Prengel  ugs., ruhrdt. · Pullermann  derb · ↗Riemen  vulg. · ↗Rohr  ugs. · ↗Rute  derb · ↗Schniedel  ugs. · ↗Schniedelwutz  ugs., verniedlichend · ↗Schwanz  derb · ↗Schwengel  ugs. · ↗Schwert  ugs. · ↗Stößel  ugs. · ↗Zauberstab  ugs. · ↗Zipfel  derb · ↗Zumpferl  ugs., österr.
  • Hodensack · Scrotum · ↗Skrotum  ●  ↗Sack  vulg.
  • Eichel · Spitze des Penis  ●  Glandes  fachspr. · ↗Glans  fachspr. · Glans penis  fachspr.
  • Hoden  ●  Eier  ugs. · Familienjuwelen  ugs. · ↗Klöten  derb · ↗Sack  derb · ↗Testikel  fachspr.
  • Kitzler · ↗Klitoris  ●  Lusterbse  ugs. · Lustknopf  ugs. · Lustperle  ugs.
  • vorderer Teil der Klitoris  ●  ↗Glans  fachspr.
  • Geschlechtsdrüse · ↗Gonade · ↗Keimdrüse
  • Eierstock  ●  ↗Oophoron  fachspr. · ↗Ovar  fachspr.
  • Urnierengang · Wolff-Gang · primärer Harnleiter
  • (männliche) Genitalien · (männliche) Geschlechtsorgane · (männliche) Sexualorgane · Penis und Hodensack · ↗Weichteile · männliche Geschlechtsteile  ●  ↗Gemächt(e)  veraltet · edle Teile  ironisch · ↗(das) Gehänge  vulg., ironisch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Leber Niere männlich schädigen weiblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fortpflanzungsorgan‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht um den Mann, genauer gesagt um die männlichen Fortpflanzungsorgane.
Die Zeit, 20.02.2012, Nr. 08
Nicht jeder kennt jedoch den raffinierten Bau der Fortpflanzungsorgane im Blüteninneren.
Der Tagesspiegel, 23.04.2005
Pflanzen schützen ihre Fortpflanzungsorgane durch bewegliche Konstruktionen, die je nach Bedarf geöffnet oder geschlossen werden.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.2001
Um etwa Erbkrankheiten endgültig auszurotten, müßte das Erbgut in den Fortpflanzungsorganen verändert werden.
Die Welt, 21.04.1999
Es ist verantwortlich für die Regulation des Stoffwechsels, am Aufbau von Muskulatur und Bindegewebe, sorgt für die Funktion der Hirnanhangdrüse und der Fortpflanzungsorgane.
Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 18
Zitationshilfe
„Fortpflanzungsorgan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fortpflanzungsorgan>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fortpflanzungsmedizin
Fortpflanzungsgeschwindigkeit
Fortpflanzungsfähigkeit
fortpflanzungsfähig
Fortpflanzungsbereitschaft
fortpflanzungsreif
Fortpflanzungstrieb
fortpflanzungsunfähig
Fortpflanzungsvorgang
Fortpflanzungszeit