Fortsetzungsroman, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFort-set-zungs-ro-man
WortzerlegungFortsetzungRoman
eWDG, 1967

Bedeutung

Roman, der in Fortsetzungen erscheint
Beispiel:
viele bekannte Dichtungen sind als Fortsetzungsromane in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht worden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feuilleton Held Illustrierte Kapitel Leser Zeitschrift Zeitung abdrucken drucken erscheinen erschienen lesen täglich veröffentlichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fortsetzungsroman‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Suche war für mich zu einer Art Fortsetzungsroman geworden, denn nach jedem Date rief Ginger an.
Die Zeit, 19.09.1997, Nr. 39
Es sind zwei Bücher in einem, wie zum Fortsetzungsroman zusammengestellt.
Der Tagesspiegel, 06.04.1997
Früher war es in Zeitungen gang und gäbe, Fortsetzungsromane zu drucken.
Süddeutsche Zeitung, 15.01.2004
Dieser Fortsetzungsroman erscheint plötzlich nicht mehr weiter in dieser Zeitung.
Hijiya-Kirschnereit, Irmela: Selbstentblößungsrituale, Wiesbaden: Steiner 1981, S. 154
Groschenhefte und Fortsetzungsromane sind die Vorfahren der Unterhaltungsserien im Fernsehen.
Die Welt, 12.07.2003
Zitationshilfe
„Fortsetzungsroman“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fortsetzungsroman>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fortsetzung
Fortsetzer
fortsetzen
fortsehnen
fortsehen
fortsollen
fortspinnen
fortsprengen
fortspringen
fortspülen