Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Photochemie, die

Alternative Schreibung Fotochemie
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Photochemie · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Pho-to-che-mie ● Fo-to-che-mie
Wortzerlegung photo- Chemie
Rechtschreibregel § 32 (2)
eWDG

Bedeutung

Physik, Chemie Lehre von den chemischen Wirkungen des Lichtes

Thesaurus

Chemie
Synonymgruppe
Fotochemie · Fotografische Chemie · Photochemie

Verwendungsbeispiele für ›Photochemie‹, ›Fotochemie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch Silber ist nun einmal der wichtigste Rohstoff der Photochemie. [Die Zeit, 17.02.1969, Nr. 07]
Fast ein Drittel des gesamten Silberverbrauchs wandert in die Photochemie. [Die Zeit, 19.02.1968, Nr. 08]
Immerhin blieb ihm die Leitung der Arbeitsstelle für Photochemie bei der Akademie der Wissenschaften. [Die Zeit, 01.11.1996, Nr. 45]
Die westdeutsche Photoindustrie setzt jährlich rund fünf Milliarden Mark um, ungefähr zu gleichen Teilen Phototechnik mit Zubehör sowie Photochemie (alle Zahlen von 1980). [Die Zeit, 04.01.1982, Nr. 01]
Angesichts der rasanten Fortschritte der Photochemie strahlt die Zukunft des guten alten Silberfilms trotz der elektronischen Konkurrenz in rosigen Farben. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.1994]
Zitationshilfe
„Photochemie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Photochemie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fotobiologie
Fotoband
Fotoausstellung
Fotoaufnahme
Fotoatelier
Fotochemigrafie
Fotochemikalie
Fotoclub
Fotodienst
Fotoeffekt