Fotolabor, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Fotolabors · Nominativ Plural: Fotolabore/Fotolabors
WorttrennungFo-to-la-bor (computergeneriert)
WortzerlegungFoto1Labor
Ungültige SchreibungPhotolabor
RechtschreibregelnEinzelfälle
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Labor, in dem Fotografien o. Ä. entwickelt sowie Abzüge und Vergrößerungen hergestellt werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betreiber Bibliothek Computer Druckerei Schreinerei Tonstudio Werkstatt Werkstätte digital einrichten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fotolabor‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man sich dort nach dem interessantesten Charakter umsieht, kommt man schnell auf den Mann im Fotolabor.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.2003
Die Site besteht im Kern aus einer Datenbank mit Informationen über die Fotolabore.
C't, 2001, Nr. 5
Viele Läden können den Speicher auslesen und schicken die Daten dann ins Fotolabor.
Bild, 21.04.1999
Meist liegt es aber nicht am Film, sondern am Fotolabor.
Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 13
Zu diesen Fachgebiet sollten auch die Institutsbibliothek und das zentrale Fotolabor gehören.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 34
Zitationshilfe
„Fotolabor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fotolabor>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fotokursus
Fotokurs
Fotokünstler
Fotokunst
Fotokopiergerät
Fotoleiste
Fotolumineszenz
Fotolyse
Fotom
Fotomaterial