Foyer, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Foyer · Nominativ Plural: Foyers
Aussprache
WorttrennungFo-yer · Foy-er (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Vorhalle, Wandelhalle, besonders im Theater
Beispiele:
das Foyer eines Theaters, Hotels
in der Pause ergingen sich die Zuschauer angeregt plaudernd im Foyer des Schauspielhauses
das blitzende Foyer des Konzertpalastes [Kellerm.Tunnel8]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Foyer n. ‘Vorraum, Wandelhalle’ (eines Theaters, Kinos u. dgl.). Um 1800 wird frz. foyer ins Dt. übernommen. Es bedeutet ursprünglich ‘Herd, Ort, wo das Feuer brennt’ und bezeichnet im 18. Jh. auch einen Raum zum Aufwärmen im Theater, zunächst für die Schauspieler, später die beheizbare Wandelhalle für das Publikum. Afrz. foier ‘Herd’ stammt aus einer Substantivierung des Adj. spätlat. focārius ‘zum Herd gehörig’ (zu lat. focus ‘Feuerstätte, Herd’).

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufenthaltsraum · Foyer · ↗Gesellschaftsraum · ↗Tagesraum
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Eingangshalle · ↗Empfangshalle · Foyer · ↗Lobby · ↗Lounge · ↗Vestibül · ↗Vorhalle · ↗Vorraum · ↗Wandelhalle
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Audimax Fernsehturm Garderobe Gasteig Hauptgebäude Humboldt-Universität Kammermusik Kammermusiksaal Kammerspiel Konrad-Adenauer-Haus Konzertsaal Kulturreferat Nikolaisaal OG Philharmonie Rathaus Saal Schauspielhaus Treppenhaus Versicherungskammer Volksbühne Willy-Brandt-Haus Zuschauerraum ausliegen gläsern großzügig licht lichtdurchflutet verglast weitläufig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Foyer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Danach gönnte man sich im Foyer an der Bar einen giftgrünen Cocktail.
Bild, 11.04.2003
Und nach neunzig pausenlosen Minuten stand man bereits wieder im Foyer.
Der Tagesspiegel, 05.05.1998
In den Pausen können Sie auf Ihrem Platz bleiben oder sich im Foyer ergehen.
Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 188
Draußen im Foyer herrschte keine offizielle Regie mehr, die Luft war sauber, das Fest festlicher.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 119
Die Foyers können Damen ebenso wenig allein aufsuchen, als das Büffet.
Schramm, Hermine [d.i. Meißner, Hermine]: Das richtige Benehmen in der Familie, in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 14717
Zitationshilfe
„Foyer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Foyer>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Foxtrott
Foxterrier
Foxhound
fox-
Fox
Fp
Fra
Fracas
Fracht
Frachtaufgabe