Foyer, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Foyer · Nominativ Plural: Foyers
Aussprache
WorttrennungFo-yer · Foy-er (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Vorhalle, Wandelhalle, besonders im Theater
Beispiele:
das Foyer eines Theaters, Hotels
in der Pause ergingen sich die Zuschauer angeregt plaudernd im Foyer des Schauspielhauses
das blitzende Foyer des Konzertpalastes [Kellerm.Tunnel8]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Foyer n. ‘Vorraum, Wandelhalle’ (eines Theaters, Kinos u. dgl.). Um 1800 wird frz. foyer ins Dt. übernommen. Es bedeutet ursprünglich ‘Herd, Ort, wo das Feuer brennt’ und bezeichnet im 18. Jh. auch einen Raum zum Aufwärmen im Theater, zunächst für die Schauspieler, später die beheizbare Wandelhalle für das Publikum. Afrz. foier ‘Herd’ stammt aus einer Substantivierung des Adj. spätlat. focārius ‘zum Herd gehörig’ (zu lat. focus ‘Feuerstätte, Herd’).

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufenthaltsraum · Foyer · ↗Gesellschaftsraum · ↗Tagesraum
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Eingangshalle · ↗Empfangshalle · Foyer · ↗Lobby · ↗Lounge · ↗Vestibül · ↗Vorhalle · ↗Vorraum · ↗Wandelhalle
Assoziationen
Zitationshilfe
„Foyer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Foyer>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Foxtrott
Foxterrier
Foxhound
fox-
Fox
Fp
Fra
Fracas
Fracht
Frachtaufgabe