Früherziehung

Worttrennung Früh-er-zie-hung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Erziehung zu etw., vom frühestmöglichen Zeitpunkt an

Typische Verbindungen zu ›Früherziehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Früherziehung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Früherziehung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort gibt es eine musikalische Früherziehung von Kindern (3 bis 6).
Bild, 30.04.2005
Deutlich zugenommen habe in den vergangenen Jahren das Interesse an der musikalischen Früherziehung.
Der Tagesspiegel, 11.02.2004
Ab drei Jahren beginnt die musikalische Früherziehung in kleinen Gruppen.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.1997
Viele lassen ihre Kinder auch ein Instrument erlernen oder schicken sie in die musikalische Früherziehung.
Die Welt, 09.09.2003
Nur entfernt mit Früherziehung und Lernen hat Ronny im Erdbeer-Zauberland (Beta-Version) aus Israel zu tun.
C't, 1995, Nr. 10
Zitationshilfe
„Früherziehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fr%C3%BCherziehung>, abgerufen am 18.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frühernte
Früherkennung
Früherfassung
früher
Frühentwicklung
frühestens
frühestmöglich
Frühförderung
Frühform
Frühfrost