Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Frühgeburt, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Früh-ge-burt
Wortzerlegung früh Geburt

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. vorzeitige Geburt
  2. 2. das vorzeitig Geborene
eWDG

Bedeutungen

1.
vorzeitige Geburt
Beispiel:
die junge Frau erlitt durch den plötzlichen Schreck eine Frühgeburt
2.
das vorzeitig Geborene
Beispiele:
eine (nicht) lebensfähige Frühgeburt
eine Frühgeburt von 5 Pfund
Frühgeburten im Brutkasten aufziehen

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Frühgeborenes · Frühgeburt  ●  Frühchen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›Frühgeburt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frühgeburt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Frühgeburt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich war eine Frühgeburt, es war wirklich dramatisch für meine Mutter. [Die Zeit, 15.08.2011, Nr. 33]
Bei dem zwei Monate alten Baby handelte es sich um eine Frühgeburt. [Die Zeit, 23.08.2010, Nr. 34]
Als Folge seiner Frühgeburt sei er blind zur Welt gekommen. [Die Zeit, 10.08.2009, Nr. 32]
Damals war der Euro für ihn noch eine »kränkelnde Frühgeburt«. [Die Zeit, 27.10.2005, Nr. 44]
Bei kranken Kindern oder Frühgeburten kann es dagegen nötig sein. [Wilberg, Gerlinde M.: Zeit für uns, München: Frauenbuchverl. 1979, S. 146]
Zitationshilfe
„Frühgeburt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fr%C3%BChgeburt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frühförderung
Frühfrost
Frühform
Früherziehung
Frühernte
Frühgebärende
Frühgemüse
Frühgeschichte
Frühgotik
Frühgottesdienst