Frühjahrsbestellung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrüh-jahrs-be-stel-lung (computergeneriert)
WortzerlegungFrühjahrBestellung
eWDG, 1967

Bedeutung

Landwirtschaft im Frühjahr vorgenommene Bestellung der Sommerfrüchte
Beispiele:
die Frühjahrsbestellung erfordert sorgfältige Vorbereitungen
das Saatgut bei der Frühjahrsbestellung mit der Drillmaschine aussäen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feld

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frühjahrsbestellung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von oben hatte es wegen ungenügender Unterstützung der Frühjahrsbestellung scharfe Kritik gegeben, und die Auswertung war in vollem Gange.
Kant, Hermann: Die Aula, Berlin: Rütten & Loening 1965, S. 327
Und jetzt sind Sie rechtzeitig zur Frühjahrsbestellung doch wieder heimgekommen!
Die Zeit, 30.05.1946, Nr. 15
Während der Vorbereitungen auf die Frühjahrsbestellung muß die Bewirtschaftung von winterfesten Sorten verstärkt werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1977]
Wenn die Bauern ermüdet vom Graben und Hacken auf dem Trümmerfeld heimkehrten, machten sie sich bis spät in die Nacht an ihre Frühjahrsbestellung.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 425
Speer sorgte dafür, daß das Saatgut für die Frühjahrsbestellung mit seinen Transportmitteln hinausgebracht wurde.
o. A.: Einhundertzehnter Tag. Mittwoch, 17. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 14782
Zitationshilfe
„Frühjahrsbestellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frühjahrsbestellung>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frühjahrsaussaat
Frühjahrsarbeit
Frühjahrsanfang
frühjahrs
Frühjahr
Frühjahrsblüher
Frühjahrsdepression
Frühjahrsdult
Frühjahrsgutachten
Frühjahrshut