Frühlingsblume

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFrüh-lings-blu-me (computergeneriert)
WortzerlegungFrühlingBlume
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein Strauß bunter Frühlingsblumen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Strauß blühen bunt schmücken sprießen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frühlingsblume‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist zwar sehr fragil, sie ist wie eine Frühlingsblume.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.2004
Oder geht es ihm nur darum, möglichst viele Arten von Frühlingsblumen in einem Film unterzubringen?
Die Zeit, 04.05.1990, Nr. 19
Zwischen den ersten Frühlingsblumen, unter den Kissen des Liegestuhls ist viel Platz.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 421
Nur ein Glas mit Frühlingsblumen steht auf der blanken Holzplatte.
Goote, Thor [d.i. Langsdorff, Werner von]: Die Fahne Hoch!, Berlin: Zeitgeschichte-Verlag 1933 [1933], S. 132
Kränze von Frühlingsblumen und ihr Duft schienen ihn zu umhüllen.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 426
Zitationshilfe
„Frühlingsblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frühlingsblume>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frühlingsblüher
Frühlingsbeginn
Frühlingsanfang
Frühlingsadonisröschen
Frühling
Frühlingsblüte
Frühlingsbote
Frühlingsdepression
Frühlingsfest
Frühlingsfingerkraut