Frühlingsgefühl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFrüh-lings-ge-fühl (computergeneriert)
WortzerlegungFrühlingGefühl
eWDG, 1967

Bedeutung

gehobenes Gefühl im Frühling
Beispiele:
umgangssprachlich, scherzhaft Frühlingsgefühle haben (= sich besonders leicht zu Frauen hingezogen fühlen)
und nur bei einem solchen [strahlenden heißen Wetter] hat man das richtige freudige Frühlingsgefühl [LuxemburgBriefe22]

Typische Verbindungen
computergeneriert

aufkommen ausbrechen echt erwachen regen wecken zart übermannen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frühlingsgefühl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Frühlingsgefühl ist nicht mehr das, was es einmal war.
Süddeutsche Zeitung, 04.05.2004
Da hat doch unsere alte Yan Yan (19) doch noch mal Frühlingsgefühle bekommen.
Bild, 03.05.2004
Es duftet jetzt im ganzen Raum nach Maiglöckchen, und das weckt Frühlingsgefühle.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 195
Darf Schiller das als ein Geständnis ihrer Frühlingsgefühle ihm gegenüber deuten?
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 288
Nach dem Tod des Diktators Francisco Franco Ende 1975 entstanden im Nachbarland Spanien schon gar keine revolutionären Frühlingsgefühle mehr.
konkret, 1993
Zitationshilfe
„Frühlingsgefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frühlingsgefühl>, abgerufen am 16.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frühlingsfroh
frühlingsfrisch
Frühlingsfingerkraut
Frühlingsfest
Frühlingsdepression
Frühlingsgewitter
frühlingsgrün
frühlingshaft
Frühlingshauch
Frühlingshimmel