Frachtbeförderung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Frachtbeförderung · Nominativ Plural: Frachtbeförderungen
WorttrennungFracht-be-för-de-rung
WortzerlegungFrachtBeförderung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Laut McKinsey ist es der Post bisher nicht gelungen, den Konkurrenten bei der finanziell attraktiven Frachtbeförderung von Unternehmen zu Unternehmen Marktanteile abzunehmen.
Süddeutsche Zeitung, 16.04.1996
So steht die Lufthansa bei der Frachtbeförderung unter allen IATA-Fluggesellschaften an der Spitze.
Die Zeit, 23.02.1987, Nr. 08
Autobusse zur Personenbeförderung und Lastkraftwagen zur Frachtbeförderung brachen auch im Fernverkehr das Monopol der Eisenbahnen und statteten das Land mit einem elastischeren Transportsystem aus.
Gabriel, Ralph H.: Isoliertes Amerika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14848
In der 1. Jahreshälfte legte die Fluggesellschaft bei Passagieren und Frachtbeförderung zweistellig zu.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.1995
In der Post und Frachtbeförderung betrugen die Zunahmequoten 46 bzw. 53 v. H.
Die Zeit, 21.08.1958, Nr. 34
Zitationshilfe
„Frachtbeförderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frachtbeförderung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frachtaufkommen
Frachtaufgabe
Fracht
Fracas
Fra
Frachtboot
Frachtbrief
Frachtdampfer
Frachtdrehkreuz
frachten