Frachtführer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFracht-füh-rer (computergeneriert)
WortzerlegungFrachtFührer
eWDG, 1967

Bedeutung

Kaufmannssprache Person, Institution, die gewerbsmäßig die Beförderung von Gütern übernimmt
siehe auch führen (Lesart 3 e)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Reeder Spediteur

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frachtführer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sehr häufig wird ein Gut durch mehrere Frachtführer nach einander befördert.
Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 388
Für Lieferungen, die im Lager des Frachtführers warten können, ist das noch kein Problem.
Der Tagesspiegel, 20.11.2001
Es gibt die Frachtführer und die Spediteure, heute auch Logistiker genannt.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Frachtführer ist, wer es gewerbsmäßig übernimmt, die Beförderung von Gütern zu Lande oder auf Flüssen oder sonstigen Binnengewässern auszuführen.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 114
Deutsche dienten auch als Boten und Frachtführer im Geschäftsverkehr zwischen Venedig und Augsburg.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 918
Zitationshilfe
„Frachtführer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frachtführer>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frachtfrei
Frachtflugzeug
Frachtflug
Frachter
Frachtenstation
Frachtgeld
Frachtgut
Frachtkahn
Frachtkosten
Frachtrate