Frachtvertrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFracht-ver-trag
eWDG, 1967

Bedeutung

zwischen Absender und Frachtführer abgeschlossener Vertrag über die Beförderung von Gütern und ihre Ablieferung an einen Empfänger

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschluß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frachtvertrag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Achtzig Prozent aller Frachtverträge lauten auf Dollar, und auch die auf Mark basierenden Verträge orientieren sich am Dollar.
Die Zeit, 30.12.1977, Nr. 53
Sie schließen in der Regel Frachtverträge nur über mindestens drei Reisen ab, das heißt, mindestens für eine Dauer von rund drei Viertel Jahren.
Die Zeit, 11.08.1967, Nr. 32
Die Großverbraucher kaufen selbst ein, handeln die Frachtverträge nach Hamburg aus und steuern auch den Weitertransport.
Die Welt, 06.09.2004
Ich erfülle lediglich als oberster Leiter der Eisenbahnverwaltung die Pflicht, jedem gegenüber, der einen Beförderungs- oder Frachtvertrag mit mir abschließt, den Vertrag treu zu halten.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1903
Zitationshilfe
„Frachtvertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frachtvertrag>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frachtverkehr
Frachttarif
Frachtstück
Frachtspesen
Frachtsendung
Frack
Frackhemd
Frackhose
Fracking
Fracksausen