Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fragestunde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fragestunde · Nominativ Plural: Fragestunden
Aussprache 
Worttrennung Fra-ge-stun-de
Wortzerlegung Frage Stunde
eWDG

Bedeutung

Politik festgesetzte Zeit, in der die Parlamentsabgeordneten an die Regierung mündliche Anfragen richten können

Typische Verbindungen zu ›Fragestunde‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fragestunde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fragestunde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Fragestunde des britischen Premiers gehört zu den wichtigen Institutionen des politisch‑parlamentarischen Systems. [Die Zeit, 20.11.2009, Nr. 10]
Früher ging es manchmal ziemlich hoch her, bis in parlamentarische Fragestunden hinein. [Die Zeit, 25.02.1985, Nr. 08]
Weit mehr Personen rufen in der Fragestunde an, als Fragen gesendet werden können. [Die Zeit, 04.10.1963, Nr. 40]
Bei der Fragestunde war die gesamte Regierung im Parlament versammelt. [Süddeutsche Zeitung, 28.10.1999]
Mindestens einmal im Monat wird vom Ältestenrat eine Fragestunde festgelegt. [Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 979]
Zitationshilfe
„Fragestunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fragestunde>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fragestellung
Fragesteller
Fragesatz
Fragerunde
Fragerichtung
Frageton
Fragewort
Fragezeichen
Fragilität
Fraglichkeit