Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fragewort, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Fra-ge-wort
Wortzerlegung Frage Wort
eWDG

Bedeutung

Sprachwissenschaft Fragefürwort; Frageadverb

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
W-Wort  ●  Fragewort  ugs.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Fragewort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An den Wänden hängen bunte Poster mit konjugierten Verben, mit gängigen Redewendungen, mit häufig gebrauchten Fragewörtern. [Süddeutsche Zeitung, 23.09.1995]
Schüttelt das Haupt, zupft sich am Ohr und an der Jacke und murmelt immer wieder leise Fragewörter. [Die Welt, 31.10.2000]
Zu Beginn jeder Strophe kehrt fast wörtlich dieselbe Frage wieder; fast ebenso regelmäßig erscheint das Fragewort am Anfang der übrigen Zeilen. [Altheim, Franz: Das alte Iran. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 22519]
Doch schrecken die Fragewörter meist vor einem echten Wortgefecht gegen das Machtwort und die Hauptwörter zurück. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.1998]
Die politisch aktiven Wortführer der Tätigkeitswörter, die notorischen Widerworte, können darüber nur lachen und nennen die Fragewörter bloße Sprich‑ und Schimpfworte oder gar willige Jaworte. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.1998]
Zitationshilfe
„Fragewort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fragewort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frageton
Fragestunde
Fragestellung
Fragesteller
Fragesatz
Fragezeichen
Fragilität
Fraglichkeit
Fragment
Fragmentation