Fraktionsstärke

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFrak-ti-ons-stär-ke
WortzerlegungFraktionStärke1
eWDG, 1967

Bedeutung

Mindestzahl der für die Bildung einer Fraktion erforderlichen Abgeordneten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgeordnete Ausschuß BVV Bundestag Einzug Landtag Mandat Parlament Sitz besetzen einziehen entsenden verfehlen vertreten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fraktionsstärke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese wurden bei 20 Sitzen gesehen und würden damit die erhoffte Fraktionsstärke erreichen.
Die Zeit, 17.06.2012 (online)
Danach werde er mit allen Parteichefs nach der Reihenfolge ihrer Fraktionsstärken zusammenkommen.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1998
Die Fraktionsstärke wird durch die Gesamtzahl der Mitglieder des Parlaments dividiert und mit 17 multipliziert.
o. A. [ub.]: Niemeyer-Verfahren. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1977]
Bei gleicher Fraktionsstärke entscheidet das Los, das vom Präsidenten in einer Sitzung des Bundestages gezogen wird.
o. A.: Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Dem Vermittlungsausschuß gehören 16 Vertreter der Länder, zumeist die Ministerpräsidenten, sowie ebensoviele Abgeordnete des Bundestages an, die entsprechend den Fraktionsstärken benannt sind.
o. A. [hjh]: Vermittlungsausschuß. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Zitationshilfe
„Fraktionsstärke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fraktionsstärke>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fraktionssprecher
Fraktionsspitze
Fraktionssitzung
Fraktionsmitglied
fraktionslos
Fraktionsstatus
fraktionsübergreifend
Fraktionsvize
Fraktionsvorsitz
Fraktionsvorsitzende