Franchise, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Franchise(s) · Nominativ Plural: Franchises
WorttrennungFran-chise
Wortbildung mit ›Franchise‹ als Erstglied: ↗Franchisegeber · ↗Franchisenehmer · ↗Franchisesystem · ↗Franchisevertrag
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutung

Vertrieb von Produkten, Dienstleistungen oder einer Marke in Lizenz eines Unternehmens, Kooperation zwischen rechtlich selbständigen Unternehmen
Synonym zu Franchising
Beispiele:
Je bekannter und prestigeträchtiger die Marke des Franchise bereits ist, desto grösser ist der Stellenwert der Corporate Identity. [Die Gründung eines Franchisings in Spanien ›Rechtsanwälte Spanien, 10.03.2016, aufgerufen am 15.02.2017]
Weil Spielzeug so entscheidend für den Erfolg des Franchise ist, gehört die Zusammenarbeit mit Lego […] zu den wichtigsten Säulen im Geschäftsmodell von »Star Wars«. [Spiegel, 14.12.2015 (online)]
Auch von Franchise, also dem Verkauf nur der Marke für andere Produkte […] hält Randlkofer [vom Unternehmen Dallmayer] nicht viel. [Süddeutsche Zeitung, 12.08.2015]
Der Profit des Franchises, dessen erste beiden Folgen [der Harry-Potter-Verfilmung] bereits über 1,5 Milliarden Dollar eingespielt haben, soll noch weiter steigen. [Die Zeit, 17.11.2014, Nr. 47]
Heute werden 320 der insgesamt 535 Wienerwald-Betriebe im Franchise geführt. [Die Zeit, 23.01.1978, Nr. 04]
Schließlich gibt es noch Unternehmen, die Markenartikel herstellen und sie auf dem Wege über die Einräumung von Alleinverkaufsrechten, so genannte »Franchises«, verkaufen. [Die Zeit, 06.10.1961, Nr. 41]

Thesaurus

Synonymgruppe
Franchise · ↗Lizenz · Verkaufskonzession
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rechtsstreit anmelden verklagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Franchise‹.

Zitationshilfe
„Franchise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Franchise#1>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

Franchise, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Franchise · Nominativ Plural: Franchisen
WorttrennungFran-chise
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
veraltet, noch schweizerisch, Versicherungswesen (festgelegter oder prozentualer) Anteil, den ein Versicherungsnehmer in einem Versicherungsfall selbst bezahlen muss
Beispiele:
Wer wöchentlich mindestens acht Stunden erwerbstätig ist, kann die Unfalldeckung in der Krankenkasse streichen und damit Geld sparen. Tiefer werden die Prämien auch, wenn man die Franchise erhöht, […] den Anteil an den jährlichen Gesundheitskosten, den man selber trägt. Bei der aktuellen maximalen Franchise von 2500 Franken winken Prämienrabatte von bis zu 1760 Franken pro Jahr. [Neue Zürcher Zeitung, 11.11.2005]
Es sei völlig normal, dass Menschen, bei denen eine schwere oder chronische Krankheit diagnostiziert werde, ihre Versicherungsdeckung entsprechend anpassen könnten. Die geplante Reform hingegen würde die Attraktivität der Wahlfranchisen verringern […]. Die Westschweizer Patientenorganisation kritisiert, die Änderung würde insbesondere Familien mit kleinerem und mittlerem Einkommen treffen. Diese wählten in der Regel höhere Franchisen, damit die Prämien tiefer seien. [Neue Zürcher Zeitung, 18.12.2017]
Ausgenommen von der ohnehin auf 500 Franken pro Jahr begrenzten Franchise sind überdies Kinder, Chronischkranke und Frauen bei Mutterschaft. [Neue Zürcher Zeitung, 22.09.1993]
[…] Prämienerhöhungen sind auch vom Standpunkt der Versicherungen aus kein Allheilmittel. Gedacht wird an eine Selbstbeteiligung oder die Einführung von Franchisen. [Die Zeit, 11.01.1951, Nr. 02]
Die Grundlage der Versicherung ist nun der Versicherungsschein (Police), dessen verschiedene, im Seeversicherungswesen vorkommenden Arten kurz zu erwähnen sind. […] An Stelle der bisher gültigen »Allgemeinen Seeversicherungs-Bedingungen von 1867« sind jetzt von den Hamburger Assekuranzmaklern die »Allgemeinen Seeversicherungs-Bedingungen von 1910« […] entworfen worden. Beachtenswert ist hierbei, wie durch diese Bedingungen die Haftung des Versicherers durch gewisse Sätze beschränkt wird (Beschränkungsklauseln, Franchisen). [Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 184]
2.
historisch Freisein von Abgaben (besonders beim Zoll), Gebührenfreiheit
Beispiele:
Wörtlich übersetzt bedeutet Franchise »Freizeichnung« und meint das Freisein von Abgaben oder Zöllen. [Frankfurter Rundschau, 11.04.1997]
Franchise (frz., spr. frangschihsʼ) […] Befreiung von Abgaben, bes. von Zoll; Franchisen, in der Transport-, bes. der Seeversicherung gewisse Prozentsätze, bis zu welchen der Versicherer frei von Vergütung für beschädigte Waren bleiben soll. [o. A.: F. In: Brockhausʼ Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 24232]
3.
historisch (furchtlose) Offenheit
Beispiele:
Franchise (frz., spr. frangschihsʼ) Freimütigkeit, Offenherzigkeit; […] [o. A.: F. In: Brockhausʼ Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 24232]
Franchise, (franschiese) freyes Wesen; nichts gezwungen. [Gladov, Friedrich: A la Mode-Sprach der Teutschen Oder Compendieuses Hand-Lexicon. Nürnberg, 1727.]

Thesaurus

Synonymgruppe
Franchise · ↗Lizenz · Verkaufskonzession
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rechtsstreit anmelden verklagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Franchise‹.

Zitationshilfe
„Franchise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Franchise#2>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
franchement
Française
Frana
Framing
Frame
Franchisegeber
Franchisenehmer
Franchisesystem
Franchisevertrag
Franchising