Frauenbeschäftigung

WorttrennungFrau-en-be-schäf-ti-gung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Anteil der Frauen an der Gesamtzahl der Beschäftigten

Verwendungsbeispiele für ›Frauenbeschäftigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor allem in den kaufmännischen Berufen vollzieht sich zur Zeit ein bemerkenswerter Übergang von der Männer - zur Frauenbeschäftigung.
Die Zeit, 15.08.1957, Nr. 33
Eine andauernde Frauenbeschäftigung führt, wie die vergleichende Statistik zeigt, zur Degeneration der Rasse.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1905
Die Abnahme der Erwerbstätigenzahl könnte aber zumindest zum Teil durch längere Lebensarbeitszeit und durch eine höhere Frauenbeschäftigung ausgeglichen werden.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.2003
Wir haben den niedrigsten Krankenstand, die geringste Zahl von Sozialhilfeempfängern, die höchste Frauenbeschäftigung und übrigens auch die höchste Wohneigentumsquote.
Bild, 27.07.2004
Ein Beispiel ist die Steigerung der Frauenbeschäftigung und die Verbesserung der Kinderbetreuung, bei der Deutschland im Moment noch weit zurückliegt.
Die Welt, 15.10.2003
Zitationshilfe
„Frauenbeschäftigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenbesch%C3%A4ftigung>, abgerufen am 29.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenberuf
Frauenbekanntschaft
Frauenbefreiung
Frauenbeauftragte
Frauenbad
frauenbewegt
Frauenbewegung
Frauenbild
Frauenbildung
Frauenbrust