Frauenbildung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Frauenbildung · Nominativ Plural: Frauenbildungen
WorttrennungFrau-en-bil-dung
WortzerlegungFrauBildung
DWDS-Minimalartikel, 2015

Bedeutung

veraltet

Verwendungsbeispiele für ›Frauenbildung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei ist Iran im ganzen Mittleren Osten die Nation mit der höchsten Frauenbildung.
Die Zeit, 22.06.2009, Nr. 25
Sie förderte die Frauenbildung und beharrte darauf, dass auch junge Mädchen in den Naturwissenschaften unterrichtet werden müssten.
Süddeutsche Zeitung, 07.07.2000
Aufschlußreiche Kapitel widmet er der "Welt der Frauen" und den armseligen Angeboten der damaligen "Frauenbildung".
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1997
Jedenfalls tun sie es mit einer Klugheit, welche man die Ernte einiger Generationen von Frauenbildung nennen könnte.
Die Zeit, 02.10.2006, Nr. 40
Caroline von Monaco (46), Ehefrau von Prinz Ernst August von Hannover, ist in Paris offiziell zur Unesco-Botschafterin für Frauenbildung ernannt worden.
Die Welt, 04.12.2003
Zitationshilfe
„Frauenbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenbildung>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenbild
Frauenbewegung
frauenbewegt
Frauenbeschäftigung
Frauenberuf
Frauenbrust
Frauenbuch
Frauenbuchladen
Frauenbund
Frauenbüro