Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Frauenfigur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Frauenfigur · Nominativ Plural: Frauenfiguren
Worttrennung Frau-en-fi-gur
Wortzerlegung Frau Figur

Typische Verbindungen zu ›Frauenfigur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frauenfigur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Frauenfigur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dazu interessiert ihn, wer denn sonst, die »starke Frauenfigur". [Der Spiegel, 14.11.1983]
Eine ungeschlachte Frauenfigur von drei Metern steht gleich beim Eingang. [Die Zeit, 21.08.2007, Nr. 35]
Was für eine Lust bereitet dir das, solche Frauenfiguren zu spielen? [Die Zeit, 28.08.2006, Nr. 35]
Der Sog, der von ihr ausgeht, läßt die anderen Frauenfiguren blaß am Rande zurück. [Süddeutsche Zeitung, 22.08.1995]
Seit 1997 erstellt er monumentale Frauenfiguren aus Stahl und Bronze. [Süddeutsche Zeitung, 15.09.2003]
Zitationshilfe
„Frauenfigur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenfigur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenfest
Frauenfeindlichkeit
Frauenfeind
Frauenfarn
Frauenfachschule
Frauenflüsterer
Frauenforschung
Frauenfrage
Frauenfreund
Frauenfunk