Frauenfrage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrau-en-fra-ge
WortzerlegungFrau-frage
eWDG, 1967

Bedeutung

Fragenkreis um die Stellung der Frau in der Gesellschaft

Typische Verbindungen zu ›Frauenfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausschuß Beauftragte Lösung Ministerin Ministerium Männerfrage Referentin Staatsministerin Staatssekretärin beantworten befassen beschäftigen diskutieren interessieren lösen sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frauenfrage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Frauenfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich halte die Frauenfrage für zentral in der islamischen Welt.
Die Welt, 09.07.2004
Verwundert gibt man sich auch beim DBV über den eben erst beauftragten Mann für Frauenfragen.
Der Tagesspiegel, 26.06.2003
Warum gründen Sie ausgerechnet in dieser historischen Phase eine Organisation zur Lösung der Frauenfrage?
Der Spiegel, 15.01.1990
Der Typ hat sich mit der Frauenfrage bestimmt noch nicht groß beschäftigt.
Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 0
Hier wie an vielen anderen Punkten ist die Frauenfrage allgemeine soziale Frage.
Meisel-Hess, Grete: Die sexuelle Krise. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8652
Zitationshilfe
„Frauenfrage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenfrage>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenforschung
Frauenförderungsplan
Frauenförderung
Frauenförderplan
Frauenföderation
Frauenfreund
frauenfreundlich
Frauenfunk
Frauenfußball
Frauengefängnis