Frauenfußball, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungFrau-en-fuß-ball (computergeneriert)
WortzerlegungFrauFußball
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sport von Frauenmannschaften gespielter Fußball

Thesaurus

Sport
Synonymgruppe
Frauenfußball · ↗Mädchenfußball  ●  ↗Damenfußball  ugs.
Oberbegriffe
  • Fußball  ●  Fussi  ugs. · König Fußball  ugs. · Spiel um das runde Leder  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akzeptanz Anhänger Aufschwung Botschafterin Durchbruch Förderer Homosexualität Niveau Potsdamer Randsportart Regionalliga Rekord Sportart Stellenwert Turnier Verbot Wachablösung Weltmeisterschaft Werbung attraktiv boomen deutsch erhoffen etablieren fördern hiesig interessieren olympisch populär voranbringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frauenfußball‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach 1995 hat sich der Frauenfußball zügig zu einem populären Sport entwickelt.
Die Zeit, 24.07.2013, Nr. 30
Diese Momente gab es sicher auch in der Geschichte des Frauenfußballs.
Die Zeit, 18.07.2011, Nr. 29
Es ist alles enger beieinander, wobei diese Spannung ja eigentlich gut ist für den Frauenfußball.
Der Tagesspiegel, 10.06.2004
Dort ist Frauenfußball anders bewertet, und meine Ideale passen gut.
Die Welt, 17.12.2002
Beim Frauenfußball, das führt die EM vor, ist ja alles anders.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.2001
Zitationshilfe
„Frauenfußball“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenfußball>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenfunk
frauenfreundlich
Frauenfreund
Frauenfrage
Frauenforschung
Frauengefängnis
Frauengemach
Frauengeschichte
Frauengeschick
Frauengestalt