Frauenheilkunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungFrau-en-heil-kun-de
WortzerlegungFrauHeilkunde
eWDG, 1967

Bedeutung

Gynäkologie

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Frauenheilkunde · ↗Gynäkologie
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Antonyme
  • Frauenheilkunde

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilung Chefarzt Chirurgie Facharzt Geburtshilfe Kinderheilkunde Klinik Lehrstuhl Medizin Orthopädie Poliklinik Universität Universitätsklinik Zentrum psychosomatisch vornehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frauenheilkunde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kein Gebiet in der Medizin hat sich in den letzten 30 Jahren so rasant entwickelt wie die Frauenheilkunde.
Bild, 28.09.1999
Für die Bilder und Diagnosen aus der Frauenheilkunde sind wir selber zuständig.
Der Tagesspiegel, 11.09.2001
In einer Stadt von 400000 Einwohnern soll die gesamte Frauenheilkunde künftig konfessionell bestimmt sein?
Die Zeit, 05.10.1984, Nr. 41
Gerade in der Frauenheilkunde, die ausschließlich Patientinnen behandle, sei es doch "anachronistisch", dass Chefposten nur Männern vorbehalten seien.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.2000
Doch in neun von zehn Fällen handele es sich um gutartige Veränderungen, versichert der Gynäkologe Leo Auerbach von der Universitätsklinik für Frauenheilkunde in Wien.
Die Welt, 23.02.2001
Zitationshilfe
„Frauenheilkunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenheilkunde>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenhaus
Frauenhasser
Frauenhaß
Frauenhandel
Frauenhand
Frauenheld
Frauenherrschaft
Frauenherz
Frauenhilfe
Frauenhürde