Frauenorganisation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Frauenorganisation · Nominativ Plural: Frauenorganisationen
WorttrennungFrau-en-or-ga-ni-sa-ti-on (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dachverband Gewerkschaft Protest Präsidentin Vertreterin afghanisch aktiv aufrufen demokratisch evangelisch gründen jüdisch katholisch national nichtstaatlich protestieren unabhängig zionistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frauenorganisation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor vierzig Jahren hat die fünffache Mutter die erste palästinensische Frauenorganisation gegründet.
Die Zeit, 09.09.1994, Nr. 37
In allen drei Institutionen wirke die starke Vernetzung von Frauenorganisationen.
Der Tagesspiegel, 31.12.2003
Heute versuchen Frauenorganisationen eine neue Deutung koranischer Stellen und traditioneller Aussagen zu erreichen.
Khoury, Adel Theodor: Frau. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 599
Dort wurde am 8.März der D. als überparteiliche, überkonfessionelle, demokratische Frauenorganisation gegründet.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - D. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7721
In Westeuropa gibt es von Großbritannien bis Italien seit Jahrzehnten die unterschiedlichsten Frauenorganisationen.
Der Spiegel, 15.01.1990
Zitationshilfe
„Frauenorganisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenorganisation>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenorden
Frauennotruf
Frauenname
Frauenmund
Frauenmörder
Frauenparkplatz
Frauenpartei
Frauenpolitik
Frauenpolitiker
frauenpolitisch