Frauentum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungFrau-en-tum (computergeneriert)
WortzerlegungFrau-tum
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben das Frausein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für diese aufopfernden Wesen, die edelstes Frauentum darstellen, muß ich hier ein Wort einlegen.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3170
Und es existieren selbstverständlich bei Schriftstellerinnen, die sich nicht blindlings in ihr Frauentum stürzen, männliche Anteile.
Die Zeit, 29.12.2008, Nr. 52
Wer Saucen aus der Tüte kocht, verrät das deutsche Frauentum, und wer der Reklame glaubt, ist leichtfertiger als ein Flittchen.
Die Zeit, 04.11.1966, Nr. 45
Zitationshilfe
„Frauentum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauentum>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauentracht
Frauenthema
Frauenteam
Frauentag
Frauenstudium
Frauenturnen
Frauentyp
Frauenüberschuss
Frauenuniversität
Frauenverachtung