Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Frauenwahlrecht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache  [ˈfʀaʊ̯ənˌvaːlʀɛçt]
Worttrennung Frau-en-wahl-recht
Wortzerlegung Frau Wahlrecht
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
In einer Reihe Staaten haben die Parlamente die Einführung des Frauenwahlrechts beschlossen [ BebelFrau379]

Thesaurus

Synonymgruppe
Frauenstimmrecht · Frauenwahlrecht · Wahlrecht für Frauen

Typische Verbindungen zu ›Frauenwahlrecht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frauenwahlrecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Frauenwahlrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei agitiert er, wie viele andere Liberale dieser Zeit, in schrillen Tönen gegen das Frauenwahlrecht. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Bei uns gab es das erste Kino, die erste Frau im Parlament, wir hatten als erstes muslimisches Land das Frauenwahlrecht. [Die Zeit, 07.12.2009, Nr. 49]
Vorausgegangen war ihrer Rede ein jahrzehntelanger Kampf um das Frauenwahlrecht. [Die Zeit, 26.08.1988, Nr. 35]
Er führte das Frauenwahlrecht ein und bereitete die Trennung von Kirche und Schule vor. [Süddeutsche Zeitung, 21.02.1994]
Viele Entscheidungen dort waren wenig weltoffen und tolerant, wenn man nur überlegt, wie lange dort über das Frauenwahlrecht abgestimmt werden musste. [Die Zeit, 07.12.2009, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Frauenwahlrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenwahlrecht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenversteher
Frauenverführer
Frauenverein
Frauenverband
Frauenverachtung
Frauenwelt
Frauenwerk
Frauenzeitschrift
Frauenzentrum
Frauenzimmer