Frauenwelt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrau-en-welt (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Gesamtheit der Frauen, das weibliche Geschlecht
Beispiel:
Auch die Frauenwelt beteiligte sich lebhaft an diesem literarischen Treiben [MommsenRöm. Geschichte3,568]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Männerwelt Rest katholisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frauenwelt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber das wäre wohl auch zu viel gewesen für die Frauenwelt.
Der Tagesspiegel, 11.05.2004
Bei einer weiteren Propaganda denken wir wieder insbesondere an die Frauenwelt.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1926
Er lebt allein und ist trotz seines fortgeschrittenen Alters der Frauenwelt gegenüber keineswegs gleichgültig.
Die Zeit, 11.03.1988, Nr. 11
Paris, zum Teil vielleicht auch Berlin, regiert die Welt, wenigstens die Frauenwelt.
Francke, Alexander: Fünf Wochen im Osten der Vereinigten Staaten und Kanadas, Bern: A. Francke 1913, S. 95
Ein sehr beliebtes, von der Frauenwelt mit besonderer Vorliebe herbeigezogenes Thema ist das vom Heiraten.
Rafaeli, Max u. Le Mang, Erwin: Ueber die Liebe. In: Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg o.J. 1933 [1927], S. 113
Zitationshilfe
„Frauenwelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenwelt>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenwahlrecht
Frauenversteher
Frauenverführer
Frauenverein
Frauenverband
Frauenwerk
Frauenzeitschrift
Frauenzentrum
Frauenzimmer
Fräulein