Frauenwerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Frauenwerk(e)s · Nominativ Plural: Frauenwerke
WorttrennungFrau-en-werk (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Frauenwerk Hauswirtschaft Leiterin nordelbisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frauenwerk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Deutsche Frauenwerk bittet seinerseits die Verbraucherschaft um Verständnis und Mithilfe.
Völkischer Beobachter (Berliner-Ausgabe), 08.03.1940
Der evangelische Presseverband Nord und das Frauenwerk in Kiel ziehen mit anderen kirchlichen Einrichtungen in ein Haus.
Die Welt, 25.09.1999
Langsam aber stetig hat sich die Samländerin für die großen Aufgaben des Deutschen Frauenwerkes erschlossen.
NS-Frauen-Warte, 1939
Am heutigen Muttertag wird der »Reichsmütterdienst im deutschen Frauenwerk« gegründet.
o. A.: 1934. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 21154
Mit dem deutschen Frauenwerk und der Volkswohlfahrt, sowie vor allem mit dem Frauenamt der Arbeitsfront bestünde die engste Zusammenarbeit.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]
Zitationshilfe
„Frauenwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenwerk>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenwelt
Frauenwahlrecht
Frauenversteher
Frauenverführer
Frauenverein
Frauenzeitschrift
Frauenzentrum
Frauenzimmer
Fräulein
Fräuleinstift