Frauenzeitschrift, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrau-en-zeit-schrift
WortzerlegungFrauZeitschrift
eWDG, 1967

Bedeutung

Zeitschrift, die speziell Frauen interessierende Fragen behandelt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ableger Chefredakteur Chefredakteurin Chefredaktion Courage Cover Herausgeberin Illustrierte Journalistin Leserin Marktführer Nachrichtenmagazin Programmzeitschrift Redakteurin Redaktion Titelblatt Titelseite Umfrage auflagenstark australisch einschlägig erscheinend feministisch herausbringen klassisch monatlich posieren titeln unterhaltend wöchentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frauenzeitschrift‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Polen hat der Verlag soeben eine neue wöchentliche Frauenzeitschrift gestartet.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.1994
Ich vertiefte mich, wie ich es als Kind immer getan hatte, in eine der Frauenzeitschriften.
Burger, Hermann: Die künstliche Mutter, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1986 [1982], S. 177
Ich drehte mich zu ihm um und hielt die Frauenzeitschrift in die Luft.
Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 33
Also ich glaube nicht, dass heutige junge Frauen sich nach dem richten sollten, was ihnen die sogenannten Frauenzeitschriften so vorerzählen.
Der Tagesspiegel, 25.02.2000
Manchmal veröffentliche ich Geschichten in der Werkszeitung, manchmal in einer Frauenzeitschrift, also in einem Parallel-Blättchen.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 138
Zitationshilfe
„Frauenzeitschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenzeitschrift>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenwerk
Frauenwelt
Frauenwahlrecht
Frauenversteher
Frauenverführer
Frauenzentrum
Frauenzimmer
Fräulein
Fräuleinstift
Fräuleinwunder