Frechheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Frechheit · Nominativ Plural: Frechheiten
Aussprache 
Worttrennung Frech-heit

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. das Frechsein
  2. 2. freche Handlung, Äußerung
eWDG

Bedeutungen

1.
das Frechsein
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
er treibt es mit seiner Frechheit zu weit
umgangssprachlichseine bodenlose Frechheit war sprichwörtlich
umgangssprachlichdas ist der Gipfel der Frechheit
umgangssprachlichdazu gehört eine große Portion Frechheit
umgangssprachlichdu hast die Frechheit, dich hier noch sehen zu lassen?
ich bekomme diesmal sicher einen Verweis wegen Frechheit [ RinserMitte219]
umgangssprachlichScheint ziemlich abgebrüht zu sein. Meint wohl, Frechheit siegt [ NellFischer108]
2.
freche Handlung, Äußerung
Beispiele:
was erlauben Sie sich für Frechheiten!
am letzten Schultag erlaubte er sich eine unglaubliche, unverschämte, maßlose, unerhörte Frechheit
[die Frau, die] mit einem merkwürdigen Lächeln seine Frechheiten anhört [ A. ZweigGrischa203]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

frech · Frechheit
frech Adj. ‘dreist, unverschämt, übermütig, draufgängerisch’, ahd. freh ‘habsüchtig, gierig, ehrgeizig’ (8. Jh.), mhd. vrech ‘mutig, tapfer, dreist’, mnl. vrec ‘habsüchtig, gierig, hartherzig’ (vgl. nl. vrek ‘Geizhalz’), aengl. frec ‘gierig, keck, kühn’, anord. frekr ‘gierig, hart, streng’, got. -friks ‘gierig’ in faíhufriks ‘geldgierig’ (germ. *freka-) sowie die ablautenden Bildungen mnd. vrak, mnl. vrac ‘gierig’, schwed. (mundartlich) fräk ‘schnell, mutig’ und die n-Ableitungen asächs. frōkan ‘kühn, mutig’, anord. frœkn ‘kühn’ sind ihrer Herkunft nach ungeklärt. Nimmt man Verwandtschaft mit griech. spargā́n (σπαργάν) ‘schwellen, strotzen (von Milch), voll Begierde und Wollust sein, heftig begehren’ an, so können die germ. Formen als Varianten ohne anlautendes s- (über ie. *preg- ‘gierig, heftig’) vielleicht zu ie. *(s)p(h)ereg-, einer Gutturalerweiterung der unter ↗Sporn (s. d.) genannten Wurzel ie. *sp(h)er(ə)- ‘zucken, zappeln, schnellen’, gestellt werden (s. auch ↗frank). Die Ausgangsbedeutung ‘gierig, heftig’ entwickelt sich über ‘mutig, kühn, keck, dreist’ im Nhd. bis zu ‘übermütig, unverschämt, schamlos’. Frechheit f. ‘unverschämtes Verhalten’, mhd. vrechheit, vrecheit ‘Kühnheit, Verwegenheit’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Chuzpe · ↗Dreistigkeit · Frechheit · ↗Impertinenz · ↗Respektlosigkeit · ↗Unbescheidenheit · ↗Unverschämtheit  ●  (etwas) geht auf keine Kuhhaut  ugs., kommentierend
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (ein) starkes Stück · (eine) Frechheit · ↗(eine) Unverschämtheit · (etwas) spottet jeder Beschreibung · ↗dreist · ↗haarsträubend · ↗hanebüchen · jeder Beschreibung spotten · ↗skandalträchtig · ↗unerhört · ↗unglaublich · ↗unsäglich · ↗unverschämt  ●  hagebüchen  veraltet · nichts für schwache Nerven  übertreibend · (da) bleibt einem die Spucke weg  ugs., fig. · (da) hört sich doch alles auf!  ugs. · (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit  ugs. · (das) schlägt dem Fass den Boden aus!  ugs. · (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht  ugs., scherzhaft-ironisch, salopp · (das) setzt dem ganzen die Krone auf!  ugs. · (dazu) fällt einem nichts mehr ein  ugs. · (ein) dicker Hund  ugs., fig. · (eine) Zumutung!  ugs. · (etwas) geht auf keine Kuhhaut  ugs. · also so etwas!  ugs. · ↗bodenlos  ugs. · das Allerletzte  ugs. · das Letzte  ugs. · ↗das ist (ja wohl) die Höhe!  ugs. · heftig!  ugs. · ja gibt's denn sowas!?  ugs. · kaum zu fassen  ugs. · man fasst es nicht!  ugs. · nicht zu fassen  ugs., Hauptform · ↗unmöglich  ugs.
  • (das ist) eine (bodenlose) Frechheit!  ugs. · Frechheit!  ugs. · Unverschämtheit!  ugs. · da bleibt einem (ja) die Spucke weg!  ugs., sprichwörtlich, fig. · da hört sich doch alles auf!  ugs. · das ist (ja wohl) (die) unterste Schublade!  ugs., sprichwörtlich, fig. · das ist (ja wohl) das Allerletzte!  ugs. · das wäre ja noch schöner!  ugs. · ich muss doch (sehr) bitten!  ugs. · wie reden Sie mit mir!?  ugs. · wo gibt es denn so etwas!  ugs.
  • Flegelei · ↗Flegelhaftigkeit · ↗Grobheit · Krawallmacherei · ↗Pöbelei · ↗Rowdytum · ↗Rüpelei · ↗Rüpelhaftigkeit · provokantes Auftreten
  • Fehlverhalten · ↗Flegelhaftigkeit(en) · ↗Ungezogenheit(en) · schlechtes Betragen · unzivilisiertes Benehmen · unzivilisiertes Verhalten  ●  ↗nicht die feine englische Art  fig. · schlechtes Benehmen  Hauptform · (ein) Benehmen wie eine offene Hose  ugs. · ↗Ungebührlichkeit(en)  geh. · ↗Ungehörigkeit(en)  geh. · kein Benehmen  ugs. · keine Art (und Weise)!  ugs.
  • was fällt Ihnen ein (zu + Infinitiv) · was fällt dir ein (zu + Infinitiv) · was unterstehen Sie sich! · was unterstehst du dich! · wer bist du (zu + Infinitiv) · wer bist du, dass du (...) · wer sind Sie (zu + Infinitiv) · wer sind Sie, dass Sie (...) · wie kannst du es wagen (zu + Infinitiv) · wie kannst du nur! · wie kommen Sie dazu (zu + Infinitiv) · wie kommst du dazu (zu + Infinitiv) · wie konnten Sie nur! · wie konntest du nur! · wie können Sie es wagen (zu + Infinitiv)
  • Aufdringlichkeit · ↗Zudringlichkeit  ●  ↗Penetranz  geh.
  • Brüskierung · ↗Missachtung · ↗Respektlosigkeit
Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
(das ist) eine (bodenlose) Frechheit!  ugs. · Frechheit!  ugs. · Unverschämtheit!  ugs. · da bleibt einem (ja) die Spucke weg!  ugs., sprichwörtlich, fig. · da hört sich doch alles auf!  ugs. · das ist (ja wohl) (die) unterste Schublade!  ugs., sprichwörtlich, fig. · das ist (ja wohl) das Allerletzte!  ugs. · das wäre ja noch schöner!  ugs. · ich muss doch (sehr) bitten!  ugs. · wie reden Sie mit mir!?  ugs. · wo gibt es denn so etwas!  ugs.
Assoziationen
  • Chuzpe · ↗Dreistigkeit · Frechheit · ↗Impertinenz · ↗Respektlosigkeit · ↗Unbescheidenheit · ↗Unverschämtheit  ●  (etwas) geht auf keine Kuhhaut  ugs., kommentierend
  • (jemand) weiß nichts mehr zu sagen · (jemandem hat es) die Sprache verschlagen · (jemandem) fehlen die Worte · (jemandem) verschlägt es die Sprache · jemand sagt nichts mehr (zu) · nichts mehr einfallen (zu) · sprachlos sein · ↗verstummen  ●  (jemandem) bleibt (da) die Spucke weg  ugs., fig. · (jemandem) fällt nichts mehr ein (zu)  ugs. · Gö, jetzt bist stad!  ugs., österr.
  • Dreistigkeit · ↗Keckheit · ↗Unverfrorenheit · ↗Unverschämtheit · ↗Zumutung · harter Tobak · ↗starker Tobak
  • (das) gehört sich doch nicht! · (das) kann man doch nicht machen!  ●  wie kannst du nur!  variabel · (etwas ist) keine Art und Weise  ugs., veraltend
  • (das ist ja) (ein) dolles Ding  ugs. · (ja) ist denn das die Möglichkeit!?  ugs. · Ist nicht wahr!  ugs., salopp, Spruch · Jetzt wird (aber) der Hund in der Pfanne verrückt!  ugs., Spruch, variabel · Mich laust der Affe!  ugs., Spruch · das darf nicht wahr sein!  ugs. · das gibt's doch nicht!  ugs. · das kann doch einfach nicht wahr sein!  ugs. · das kann doch wohl nicht wahr sein!  ugs. · du glaubst es nicht!  ugs. · du kriegst die Motten!  ugs., Spruch · du kriegst die Tür nicht zu!  ugs., Spruch · ich (glaub ich) werd zum Elch!  ugs., Spruch · ich fress 'en Besen!  ugs., Spruch · ich glaub, es geht los!  ugs., Spruch · ich glaub, ich spinne!  ugs. · ich glaub, ich steh im Wald!  ugs., Spruch · ich glaub, mich holn'se ab!  ugs. · ich krieg die Motten!  ugs., Spruch · ich werd' verrückt!  ugs. · ja isset denn möglich!?  ugs. · jetzt brat mir (aber) einer einen Storch!  ugs., Spruch · jetzt brat mir einer 'en Storch  ugs., veraltet · man glaubt es nicht!  ugs. · wie (...) ist das denn!?  ugs., jugendsprachlich · wie isset denn möglich?!  ugs.
  • Grundgütiger!  geh. · OMG  ugs., jugendsprachlich, engl. · Oh mein Gott!  ugs.
Synonymgruppe
(ein) starkes Stück · (eine) Frechheit · ↗(eine) Unverschämtheit · (etwas) spottet jeder Beschreibung · ↗dreist · ↗haarsträubend · ↗hanebüchen · jeder Beschreibung spotten · ↗skandalträchtig · ↗unerhört · ↗unglaublich · ↗unsäglich · ↗unverschämt  ●  hagebüchen  veraltet · nichts für schwache Nerven  übertreibend · (da) bleibt einem die Spucke weg  ugs., fig. · (da) hört sich doch alles auf!  ugs. · (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit  ugs. · (das) schlägt dem Fass den Boden aus!  ugs. · (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht  ugs., scherzhaft-ironisch, salopp · (das) setzt dem ganzen die Krone auf!  ugs. · (dazu) fällt einem nichts mehr ein  ugs. · (ein) dicker Hund  ugs., fig. · (eine) Zumutung!  ugs. · (etwas) geht auf keine Kuhhaut  ugs. · also so etwas!  ugs. · ↗bodenlos  ugs. · das Allerletzte  ugs. · das Letzte  ugs. · ↗das ist (ja wohl) die Höhe!  ugs. · heftig!  ugs. · ja gibt's denn sowas!?  ugs. · kaum zu fassen  ugs. · man fasst es nicht!  ugs. · nicht zu fassen  ugs., Hauptform · ↗unmöglich  ugs.
Assoziationen
  • geschmacklos · ↗niveaulos · ↗pietätlos · ↗primitiv · ↗pöbelhaft · ↗stillos · ↗taktlos · ↗unangebracht · ↗unfein · ↗wüst  ●  ↗platt  fig. · ↗proletenhaft  derb · unterste Schublade  ugs., fig.
  • tatsächlich? · wirklich?  ●  ↗(ja) allerhand  ugs., ironisierend · (jetzt) mach keine Sachen!  ugs., ironisch · ach kuck!  ugs., ironisierend · ach was!  ugs., ironisch · du ahnst es nicht!  ugs. · du meine Güte!  ugs., veraltend · nein sowas!  ugs. · sag bloß!  ugs., ironisierend · ↗soso  ugs. · sowas aber auch!  ugs., ironisierend · stell dir vor!  ugs. · was Sie nicht sagen!  ugs., ironisierend · was du nicht sagst!  ugs., ironisierend
  • (ein) Unding · ↗(völlig) inakzeptabel  ●  geht gar nicht  ugs. · kommt nicht in die Tüte  ugs.
  • Affäre · ↗Aufsehen · ↗Schande · ↗Skandal
  • ausgeschlossen · diskussionsunwürdig · geht zu weit · ↗inakzeptabel · ↗indiskutabel · ↗intolerabel · keiner Diskussion würdig · nicht haltbar · nicht hinnehmbar · nicht hinzunehmen · nicht tragbar · niemandem zuzumuten · ↗tadelnswert · ↗unannehmbar · ↗unhaltbar · ↗untragbar · ↗unvertretbar · ↗unzumutbar  ●  nicht akzeptabel  Hauptform
  • (also) hören Sie mal!  ugs. · entschuldige mal!  ugs. · entschuldigen Sie mal!  ugs. · ich bitte Sie!  ugs. · ich bitte dich!  ugs. · ich darf doch sehr bitten!  ugs. · ich muss doch sehr bitten!  ugs. · sagen Sie mal!  ugs.
  • Wie reden Sie mit mir!?  ●  Erlauben Sie mal!  ugs. · Was erlauben Sie sich!?  ugs. · Was fällt Ihnen ein!  ugs.
  • (schon) nicht mehr feierlich · (schon) nicht mehr schön · darf eigentlich nicht sein · kaum mit anzusehen  ●  schwer erträglich  geh. · so langsam reicht es (wirklich)  ugs.
  • anmaßend · ↗dreist · ↗flapsig · ↗respektlos · ↗rücksichtslos · ↗salopp · schlecht erzogen · ↗unangemessen · ↗unanständig · ↗unartig · ↗unflätig · ↗ungebührend · ↗ungebührlich · ↗ungehobelt · ↗ungehörig · ↗ungeschliffen · ↗ungesittet · ↗ungezogen · ↗unhöflich · ↗unmanierlich · ↗unverfroren · ↗unverschämt  ●  ↗frech  Hauptform · ↗präpotent  österr. · ↗dreibastig  ugs., regional · einen Ton am Leib (haben)!  ugs. · frech wie Dreck  ugs. · ↗impertinent  geh. · ↗kodderig  ugs. · ↗koddrig  ugs. · kotzbrockig  derb · ↗nassforsch  ugs. · ↗nickelig  ugs. · ↗pampig  ugs. · ↗patzig  ugs. · ↗rotzfrech  ugs. · ↗rotzig  ugs. · ↗rotznäsig  ugs. · ↗schnodderig  ugs. · ↗unbotmäßig  geh.
  • (das ist ja) (ein) dolles Ding  ugs. · (ja) ist denn das die Möglichkeit!?  ugs. · Ist nicht wahr!  ugs., salopp, Spruch · Jetzt wird (aber) der Hund in der Pfanne verrückt!  ugs., Spruch, variabel · Mich laust der Affe!  ugs., Spruch · das darf nicht wahr sein!  ugs. · das gibt's doch nicht!  ugs. · das kann doch einfach nicht wahr sein!  ugs. · das kann doch wohl nicht wahr sein!  ugs. · du glaubst es nicht!  ugs. · du kriegst die Motten!  ugs., Spruch · du kriegst die Tür nicht zu!  ugs., Spruch · ich (glaub ich) werd zum Elch!  ugs., Spruch · ich fress 'en Besen!  ugs., Spruch · ich glaub, es geht los!  ugs., Spruch · ich glaub, ich spinne!  ugs. · ich glaub, ich steh im Wald!  ugs., Spruch · ich glaub, mich holn'se ab!  ugs. · ich krieg die Motten!  ugs., Spruch · ich werd' verrückt!  ugs. · ja isset denn möglich!?  ugs. · jetzt brat mir (aber) einer einen Storch!  ugs., Spruch · jetzt brat mir einer 'en Storch  ugs., veraltet · man glaubt es nicht!  ugs. · wie (...) ist das denn!?  ugs., jugendsprachlich · wie isset denn möglich?!  ugs.
  • Dreistigkeit · ↗Keckheit · ↗Unverfrorenheit · ↗Unverschämtheit · ↗Zumutung · harter Tobak · ↗starker Tobak
  • Fehlverhalten · ↗Flegelhaftigkeit(en) · ↗Ungezogenheit(en) · schlechtes Betragen · unzivilisiertes Benehmen · unzivilisiertes Verhalten  ●  ↗nicht die feine englische Art  fig. · schlechtes Benehmen  Hauptform · (ein) Benehmen wie eine offene Hose  ugs. · ↗Ungebührlichkeit(en)  geh. · ↗Ungehörigkeit(en)  geh. · kein Benehmen  ugs. · keine Art (und Weise)!  ugs.
  • War das (wirklich) nötig?  ●  Leute gibt's!  ugs. · Muss das sein?  ugs. · Musste das sein?  ugs. · Wie kann man nur!  ugs. · also ... (Vorname)!  ugs. · also echt! (entrüstet)  ugs. · also hör mal!  ugs. · also nein!  ugs. · also sowas!  ugs. · also wirklich! (entrüstet)  ugs., Hauptform · nein wirklich! (entrüstet)  ugs. · och Mensch!  ugs.
  • ich glaub' es nicht! · man glaubt es nicht!  ●  (ach du) heiliger Bimbam!  ugs. · (ach du) heiliger Strohsack!  ugs. · (ach) du lieber Himmel!  ugs. · (es ist) nicht zu fassen!  ugs. · (es ist) nicht zu glauben!  ugs. · (na) sieh mal einer guck!  ugs. · (nein) sag bloß!  ugs. · Ach Gott!  ugs. · Ach Gottchen!  ugs. · Ach du Scheiße!  derb · Ach du dickes Ei!  ugs. · Ach du liebes Herrgöttle!  ugs. · Ach du liebes Lieschen!  ugs. · Ach du liebes bisschen!  ugs. · Ach du meine Nase!  ugs., ostdeutsch, Kindersprache · Ach herrjemine!  ugs. · Ach, du Schreck!  ugs. · Das haut einen glatt vom Stuhl  ugs. · Jetzt schau sich das einer an!  ugs. · ↗Mensch (+ Name)  ugs. · Oh Gott!  ugs. · Oh Gottogott!  ugs. · Schockschwerenot!  ugs., veraltet · Schreck lass nach!  ugs. · Teufel auch!  ugs., variabel · Wahnsinn!  ugs. · ach du grüne Neune!  ugs. · ach du lieber Gott!  ugs. · ach herrje!  ugs. · ach was!  ugs. · auch das noch  ugs. · da legst di nieda!  ugs., bayr. · da schau her!  ugs. · das darf (doch) nicht wahr sein!  ugs. · das hat (mir) gerade noch gefehlt  ugs. · heilig's Blechle!  ugs., schwäbisch · ich glaub' ich steh im Wald!  ugs. · ich glaub' mein Schwein pfeift!  ugs. · ich krieg' zu viel!  ugs. · ich werd' nicht mehr!  ugs. · ist nicht wahr!  ugs. · mein lieber Mann!  ugs. · meine Herren!  ugs. · nein, so etwas!  ugs. · nein, so was!  ugs. · nein, sowas!  ugs. · oh je!  ugs. · oh jemine!  ugs., veraltet · oh là là  ugs., franz. · unglaublich!  ugs., Hauptform
  • Chuzpe · ↗Dreistigkeit · Frechheit · ↗Impertinenz · ↗Respektlosigkeit · ↗Unbescheidenheit · ↗Unverschämtheit  ●  (etwas) geht auf keine Kuhhaut  ugs., kommentierend

Typische Verbindungen zu ›Frechheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frechheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Frechheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wenn man sagt, sein Deutsch ist auch nicht in Ordnung, dann ist das für mich eine bodenlose Frechheit.
Die Welt, 09.03.2000
Das ist zum Teil schon eine Frechheit, was hier eingeschickt worden ist.
Der Tagesspiegel, 07.12.1998
Die sind von einer Frechheit, davon machen Sie sich keinen Begriff.
o. A.: Dreiundsechzigster Tag. Mittwoch, 20. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 7756
Sie hatten neulich schon die Frechheit, meine Worte einfach zu verdrehen.
Wassermann, Jakob: Caspar Hauser, Berlin: Aufbau-Verl. 1987 [1908], S. 389
Nur aus seiner dummen Frechheit schöpft er die Kraft, ein sieghafter Don Juan zu bleiben!
Altenberg, Peter: Pròdromos. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1906], S. 6163
Zitationshilfe
„Frechheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frechheit>, abgerufen am 07.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
freches Mundwerk
Frechdachs
frech wie Oskar
frech
freakig
Frechling
Free Float
Free Jazz
Free TV
Free-Flow-Restaurant