Freidemokrat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Freidemokraten · Nominativ Plural: Freidemokraten
Worttrennung Frei-de-mo-krat
Wortzerlegung frei Demokrat
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Mitglied der Freien Demokratischen Partei

Typische Verbindungen zu ›Freidemokrat‹ (berechnet)

Abschneiden Ansicht Bundesparteitag Bundestagsfraktion Bundesvorsitzende Dreikönigstreffen Fraktionschef Kreisverband Kreisvorsitzende Mitgliederversammlung Parteitag einbringen einziehen eschborner friedberger hattersheimer isenburger kelkheimer langener meinen mitregierend monieren nominieren rodgauer vermissen vertreten vilbeler werben wetterau wiesbadener

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Freidemokrat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Freidemokrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Weg in die Opposition treten deutsche Freidemokraten bekanntlich nur höchst ungern an. [Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9]
Zugleich aber spielte er auf ein ernstes Problem der Freidemokraten an. [Der Spiegel, 07.12.1987]
Zwei Tage nach Bekanntwerden dieses Briefs horchten die Freidemokraten erneut auf. [Der Spiegel, 03.12.1984]
In der Tat gelten die nordrhein‑westfälischen Freidemokraten traditionell als ausgesprochen selbstbewusst. [Die Zeit, 16.03.2012 (online)]
Sie hat nämlich ohnehin schon ihre liebe Not mit den Freidemokraten, weil die sich erratisch verhalten, unprofessionell in der Regierung, unberechenbar. [Die Zeit, 27.12.2010 (online)]
Zitationshilfe
„Freidemokrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freidemokrat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freideck
Freicorps
Freibrief
Freibordmarke
Freibord
Freidenker
Freidenkertum
Freie
Freier
Freiersfüße