Freiersmann, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Freiersmann(e)s · Nominativ Plural: Freiersmänner
Aussprache 
Worttrennung Frei-ers-mann
Wortzerlegung FreierMann
eWDG, 1967 und DWDS, 2016

Bedeutung

veraltet Freier
entsprechend der Bedeutung von FreiersleuteQuelle: DWDS, 2016
Beispiel:
Schön guten Tag, Herr Freiersmann! / Was schaut er so mein Käthchen an? [BuschSumma summarum57]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Verwendungsbeispiele für ›Freiersmann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun lebte er also mit seinem Gelde in der großen Stadt und ging als Freiersmann herum.
Christ, Lena: Der Dorfdummerl. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1919], S. 10382
Es ist gar nicht einzusehen, warum die alte Frau Schultze so erzürnt gegen diesen doch augenscheinlich ganz gut situierten Freiersmann gewesen sein sollte.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung zweier Frauen in der Königgrätzer Straße in Berlin. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 621
Zitationshilfe
„Freiersmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freiersmann>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freiersleute
Freiersfüße
freierfunden
freierdings
Freier
Freiexemplar
Freifahrkarte
Freifahrschein
Freifahrt
Freifahrtschein