Freigelände, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Frei-ge-län-de
Wortzerlegung freiGelände
eWDG, 1967

Bedeutung

Fläche, Ausstellungsfläche unter freiem Himmel
Beispiel:
das Freigelände der Technischen Messe

Typische Verbindungen zu ›Freigelände‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Freigelände‹.

Verwendungsbeispiele für ›Freigelände‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Freigelände im Botanischen Garten ist in diesen Tagen besonders aufregend.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.1998
Rund 40 Tiere sind in Stall und Freigelände zu Hause.
Der Tagesspiegel, 05.03.2004
Sie wurden gefangen und in einem angrenzenden Freigelände wieder ausgesetzt.
Die Welt, 26.04.2001
Das Freigelände des Thailand-Pavillons stellt die vier Regionen des Landes vor.
Bild, 03.08.2000
Die Ufa besitzt den größten Fundus an Kulissen und Ausstattung, die modernsten handwerklichen Betriebe und das am besten ausgebaute Freigelände.
Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 246
Zitationshilfe
„Freigelände“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freigel%C3%A4nde>, abgerufen am 02.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
freigeistig
Freigeisterei
Freigeist
Freigehege
Freigebühr
Freigelassene
Freigepäck
Freigericht
Freigetränk
Freigewehr