Freiheitsapostel

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFrei-heits-apo-stel · Frei-heits-apos-tel
WortzerlegungFreiheitApostel
eWDG, 1967

Bedeutung

spöttisch jmd., der fortwährend Freiheit predigt
Beispiel:
Alle Freiheitsapostel, sie waren mir immer zuwider: / Willkür suchte doch nur jeder am Ende für sich [GoetheFreiheitsapostel1,231]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn sogar die amerikanische Regierung so restriktiv ist, dann müssen wir uns von den Freiheitsaposteln auch keine Vorhaltungen mehr machen lassen.
Die Welt, 04.08.2001
Und wenn er nicht übertüncht wurde, dann wirkt der an die Wand gemalte Freiheitsapostel auch heute noch auf die Kemberger ein.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1995
Hier hört für den Freiheitsapostel Karol Wojtyla die Demokratie auf.
Die Zeit, 22.10.2003, Nr. 43
Dagegen haben Freiheitsapostel, Utopiefans und Streiter wider staatliche Repressionen freien Zugang.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.2003
Der Fall des Kommunismus machte den polnischen Papst zum Freiheitsapostel, nach dem 11. September 2001 und mit dem Irakkrieg wurde er auch zum weltlich verehrten Friedenskönig.
Der Tagesspiegel, 18.04.2005
Zitationshilfe
„Freiheitsapostel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freiheitsapostel>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freiheitliche
freiheitlich-demokratisch
freiheitlich
Freiheit
Freihandzeichnen
Freiheitsbedürfnis
Freiheitsbegehren
Freiheitsbegriff
Freiheitsberaubung
Freiheitsbeschränkung