Freiheitsstatue, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Freiheitsstatue · Nominativ Plural: Freiheitsstatuen
WorttrennungFrei-heits-sta-tue

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anblick Eiffelturm Empire State Building Fackel Feuer Fuß Fähre Geburtstag Geschenk Hafen Kopie Krone Mauer Nachbildung Schatten Skyline Sockel Strahlenkranz Symbol Wahrzeichen World Trade Center amerikanisch erblicken errichten passieren recken schenken sprengen verkleiden versinken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Freiheitsstatue‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rechter Hand sieht man das Empire State Building, linker Hand die Freiheitsstatue.
Die Zeit, 01.11.2007, Nr. 45
Anmutig fliegen sie um die Freiheitsstatue herum, dicht gefolgt von der Kamera.
Der Tagesspiegel, 07.02.2002
Groß und licht und unerreichbar tauchte die Freiheitsstatue aus dem Schrecken.
Aichinger, Ilse: Die größere Hoffnung, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1966 [1948], S. 381
Er wassert dort nach einem Flug von 4225 Meilen neben der Freiheitsstatue.
o. A.: 1930. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 4364
Als auf dem Platz des Himmlischen Friedens diese Freiheitsstatue errichtet wurde, sind die in Panik verfallen.
Müller, Heiner: Da trinke ich lieber Benzin zum Frühstück. In: “Zur Lage der Nation“, Berlin: Rotbuch-Verl. 1990 [1989], S. 50
Zitationshilfe
„Freiheitsstatue“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freiheitsstatue>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freiheitsspielraum
Freiheitssinn
Freiheitssehnsucht
Freiheitsrecht
Freiheitsraum
Freiheitsstrafe
Freiheitsstreben
Freiheitstrieb
Freiheitsverständnis
Freiheitswille