Freilandpflanze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrei-land-pflan-ze
WortzerlegungFreilandPflanze
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Zierpflanze, die ohne besonderen Schutz oder unter leichter Bedeckung im Freien überwintert
2.
im Freiland kultivierte Pflanze

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind leider empfindlicher als Freilandpflanzen und meist nicht frosthart.
Bild, 07.02.2003
Die Freilandpflanzen und die Obstbäume werden den Frost überleben, auch ohne großen Schutz.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.2003
Nach neueren Untersuchungen kann man bei der Anzucht nicht nur von Freilandpflanzen, sondern auch von Treibgemüsepflanzen auf Tische gänzlich verzichten.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 41
In Braunschweig und Gießen wachsen Freilandpflanzen im Treibhaus der Zukunft - Veränderte Stoffkreisläufe
Süddeutsche Zeitung, 07.03.2000
Zitationshilfe
„Freilandpflanze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freilandpflanze>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freilandkultur
Freilandhaltung
Freilandgurke
Freilandgemüse
Freiland
Freilandrose
Freilandversuch
freilassen
Freilassung
Freilassungsbefehl