Freiluftcafé, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungFrei-luft-ca-fé
WortzerlegungfreiLuftCafé
eWDG, 1967

Bedeutung

Café im Freien
Beispiel:
Es ist jetzt beinahe wie ein Freiluftcafé [RemarqueZeit zu leben296]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der 38-Jährige sitzt allein in einem Freiluftcafé auf dem Marktplatz.
Die Zeit, 31.05.2012, Nr. 22
Auf der Bahnhofseite entstehen Freiluftcafés, nur eine Hotelzufahrt bleibt bestehen.
Bild, 25.04.2003
Im Sommer laden unzählige Freiluftcafés in den Fußgängergassen und auf Plätzen zum Verschnaufen ein.
Süddeutsche Zeitung, 08.08.1995
Hinter stilistisch angepassten Fassaden entstanden moderne Einkaufszentren, Hinterhöfe wurden entrümpelt und in ein Freiluftcafé verwandelt.
Die Welt, 26.10.2001
Kleine Hotels, Cottage-Anlagen, Fischrestaurants, Freiluftcafés, Discotheken sind wie Pilze aus dem Boden geschossen.
Der Tagesspiegel, 05.11.1999
Zitationshilfe
„Freiluftcafé“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freiluftcafé>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freiluftbehandlung
Freilos
freiliegen
Freilichtveranstaltung
Freilichttheater
Freiluftkino
Freiluftmensch
Freiluftmuseum
Freiluftschule
freimachen