Freischar, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrei-schar
WortzerlegungfreiSchar1
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Freikorps
Beispiele:
Die reguläre Streitkraft und die Freischaren [WerfelMusa Dagh432]
meine erste Begegnung mit roten Freischaren [WelkHoher Befehl511]

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Freischar · Freiwilligentruppe · militärischer Freiwilligenverband

Typische Verbindungen
computergeneriert

lützowsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Freischar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Freischar wächst in wenigen Tagen zu beachtlicher Stärke heran.
Die Zeit, 16.07.1993, Nr. 29
Von ihr hing Leben und Zukunft einer räubernden und wildernden Freischar ab.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 363
Der liberal-konservativen Regierung des Monarchen in Turin blieb nichts anderes übrig, als das Bündnis mit dem Revolutionär und seinen illegalen Freischaren zu suchen.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.2002
Bestrebungen, eine Freischar zu errichten, in die Reichsdeutsche lieber eintreten würden als in die reguläre Armee, waren ohnehin schon im Gange.
Seidel, Ina: Das Wunschkind, Frankfurt a. M. u. a.: Ullstein 1987 [1930], S. 683
Nach Reisen durch Holland, Belgien und Frankreich schloß sich der Einundzwanzigjährige in Italien den Freischaren Garibaldis an.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1909
Zitationshilfe
„Freischar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freischar>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freischaltkode
freischalten
Freischaltcode
freischaffend
Freisasse
Freischärler
freischaufeln
Freischicht
freischießen
freischippen