Freisetzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Frei-set-zung
Wortbildung  mit ›Freisetzung‹ als Letztglied: Personalfreisetzung
eWDG

Bedeutung

das Freisetzen, Freigesetztwerden
entsprechend der Bedeutung von freisetzen
Beispiele:
Physik, Chemiedie Freisetzung von Energie, Sauerstoff
Chemiedie Freisetzung metallischen Silbers aus seinen Salzen

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Arbeitsplatzabbau · Personalabbau · Rationalisierungsmaßnahme · Rückgang der Beschäftigung · Stellenabbau · Stellenstreichung(en) · Verkleinerung der Belegschaft  ●  Freisetzung (von Personal)  verhüllend · Personalfreisetzung  verhüllend · Stellenfreisetzung(en)  verhüllend
Assoziationen
Physik
Synonymgruppe
Ausstoß · Emission · Freisetzung
Unterbegriffe
  • Edison-Effekt · Edison-Richardson-Effekt · Glühemission · Richardson-Effekt · glühelektrischer Effekt
Assoziationen
Synonymgruppe
Entlassung · Freisetzung · Kündigung  ●  Feuerung  ugs. · Rausschmiss  ugs. · Rauswurf  ugs.
Unterbegriffe
  • fristlose Kündigung  ●  Kündigung aus wichtigem Grund  juristisch · außerordentliche Kündigung  juristisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Freisetzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Freisetzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Freisetzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie beschäftigt sich vor allem mit der Freisetzung gentechnisch veränderter Pflanzen.
Süddeutsche Zeitung, 14.12.1999
Der dritte Weg ist der Weg der Freisetzung vorhandener Kräfte.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1966]
Die Freisetzung der Neuropeptide erfolgt dort lokal, aber nachgewiesenermaßen nicht synaptisch.
Keller, R.: Neurohormonale Systeme bei Invertebraten. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 250
Das bedeutet eine Freisetzung des kommunikativen Handelns von sakral geschützten normativen Kontexten.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 110
Gemeinprotestantisch ist dabei die Freisetzung des Staates durch die Gewissensfreiheit.
Heimpel, Hermann: Luthers weltgeschichtliche Bedeutung. In: ders., Der Mensch in seiner Gegenwart, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1957 [1946], S. 142
Zitationshilfe
„Freisetzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freisetzung>, abgerufen am 03.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
freisetzen
Freischwimmerzeugnis
Freischwimmer
freischwimmen
freischwebend
Freisichtgehege
freisingen
Freisinn
freisinnig
Freisitz