Freistelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrei-stel-le (computergeneriert)
WortzerlegungfreiStelle
eWDG, 1967

Bedeutung

kostenlose Ausbildung an einer Lehranstalt, an der Schulgeld zu zahlen ist
Beispiele:
eine Freistelle an der Universität, Schauspielschule, Kunsthochschule haben
eine halbe Freistelle
Er bekam eine Freistelle an einer höheren Schule angeboten [Urania1958]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In jeder Schule sind einige ganze und halbe Freistellen vorhanden.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1911
Er musste lichtempfindlich sein, damit die Freistellen für das Lot herausgelöst werden können.
Der Tagesspiegel, 11.12.2004
Links steht das Ausgangsbild, rechts die Montage nach dem Freistellen.
C't, 2001, Nr. 1
Einzelne Landwirte haben sich schon bereit erklärt, Freistellen zu gewähren.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 15.03.1917
Die Experten sehen die Besteuerung der tatsächlichen Renteneinkommen vor und das schrittweise vollständige Freistellen der Beiträge für die Altersvorsorge.
Die Welt, 17.03.2003
Zitationshilfe
„Freistelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freistelle>, abgerufen am 19.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
freistehend
freistehen
Freistätte
Freistatt
freistaatlich
freistellen
Freistellung
Freistellungsauftrag
Freistellungsbescheid
Freistempel